Nachhaltigkeit

Marktführer Roche von Onkologen ausgezeichnet

Dr. Hans-Ulrich Jelitto, Director External Relations, Roche Pharma, auf der Preisverleihung
Dr. Hans-Ulrich Jelitto, Director External Relations, Roche Pharma, auf der Preisverleihung © Eurecon Verlag / Wilfried Feder

Die Onkologen sind sich ihrer Sache seit Jahren sicher. Zum 12. Mal in Folge vergeben sie den Award für „ihr“ bestes Pharmaunternehmen an die Roche Pharma AG. Dieser Erfolg hat viele Väter. Aus Sicht der Ärzte sind es bei dem Unternehmen aus Grenzach-Wyhlen Forschungsaktivität und Produktvielfalt.

Die „Silbermedaille“ der Wahl des besten Pharmaunternehmens der Onkologen errang mit 17% Bristol-Myers Squibb. „Bronze“ mit jeweils 13% teilten sich Janssen-Cilag und Novartis Pharma. Die „Goldene Tablette“ für Roche Pharma vergaben die Fachärzte in erster Linie wegen hoher Forschungsaktivität und der großen Produktpipeline (55% der Stimmen). Von jedem zweiten wurde die Qualität der Produkte gewürdigt. Die Breite der Produktpalette und die Kompetenz des Außendienstes lobten jeweils 32% der Befragten. 23% der onkologisch tätigen Fachärzte nannten die Vielfalt der Innovationen als Kriterium. „Tatsächlich sind wir mit einem sehr breiten Spektrum von 15 verschiedenen Produkten im Markt. Wir versuchen den Patienten mit den Präparaten zu helfen. Zwar kann man nicht immer heilen, aber häufig doch Leben verlängern“, sagte Dr. Hans-Ulrich Jelitto, Director External Relations Roche Pharma, der den Award am 12. September in München mit einer gewissen Routine entgegennahm. „Roche ist extrem nachhaltig in seinen Aktivitäten, und in der Onkologie insbesondere“, sagte Jelitto. „Wir gehen zunehmend in den Bereich der personalisierten Medizin, wo wir Signalwege und biologische Grundlagen des Patienten besser verstehen und nutzen, um mit neuen Präparaten anzusetzen.“

Die jüngste Innovation von Roche Pharma, Ocrevus® hat in der diesjährigen Pharma Trend-Studie den ersten Rang in der Wahl des innovativsten Produktes belegt. Ocrevus® (Ocrelizumab) ist das erste und einzige Arzneimittel gegen multiple Sklerose, das sowohl gegen die häufige, schubförmige Verlaufsform als auch gegen die seltenere, primär progrediente Form wirkt. Der humanisierte, monoklonale Antikörper zerstört gezielt bestimmte B-Zellen, die als Aktivatoren autoreaktiver T-Zellen eine wichtige Rolle in der Entstehung der Multiplen Sklerose spielen. Ocrevus® erhielt Anfang 2017 in den USA den Marktzugang nach einem beschleunigten Zulassungsverfahren.

Roche steht für innovative Arzneimittel und Diagnostika

Im facharztübergreifenden Ranking „Beste Pharma-Unternehmen“ 2017 in Deutschland in der Kategorie forschende, nach Umsatz weltweit führende Top 20 Unternehmen platzierte sich Roche Pharma auf Rang 14. Roche konzentriert sich traditionell auf die Entwicklung innovativer Arzneimittel und diagnostischer Tests. Dementsprechend ist der Konzern in die beiden Divisionen Pharmaceuticals und Diagnostics aufgeteilt. Die Division Pharma von Roche ist weltweit führend in der Onkologie. Wichtigste Forschungsbereiche sind neben der Onkologie die Immunologie, aber auch die Augenheilkunde, Infektionskrankheiten und die Neurologie. Die Roche Pharma AG – bis Sommer 2006 Hoffmann-La Roche AG – ist eine Tochtergesellschaft der Roche Deutschland Holding GmbH, beide mit Sitz im baden-württembergischen Grenzach-Wyhlen.

Dr. Hans-Ulrich Jelitto, Director External Relations, Roche Pharma, auf der Preisverleihung

Dr. Hans-Ulrich Jelitto, Director External Relations, Roche Pharma, auf der Preisverleihung © Eurecon Verlag / Wilfried Feder

Weitere Informationen auf https://pharma-trend.com/roche/

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.