News

Takeda unterstreicht Strategie für nachhaltiges Wachstum in den nächsten zehn Jahren auf der 40. jährlichen J.P. Morgan Healthcare Conference

Auf Kurs für fortgesetztes Umsatzwachstum bei Potenzial für zusätzliche Einnahmen bis 20251 dank seiner 14 globalen Marken

Stark diversifizierte Pipeline mit ca. 40 potenziellen Therapien, die vorausichtlich für Wachstum über das Geschäftsjahr 2025 hinaus sorgen

Einhaltung finanzieller Verpflichtungen, einschließlich starker zugrundeliegender Kernbetriebsgewinnmarge, starkem Cashflow und Schuldenabbau

OSAKA, Japan, und CAMBRIDGE, Massachusetts/USA–(BUSINESS WIRE)–Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE:4502/NYSE:TAK) („Takeda“) bestätigte heute, dass sich das Unternehmen in einer guten Position für mittel- und langfristiges künftiges Wachstum befindet, wobei die Aussichten für inkrementelles Umsatzwachstum und weiteres Wertsteigerungspotenzial bis zum Geschäftsjahr 2030 günstig sind. In einer Präsentation auf der 40. jährlichen J.P. Morgan Healthcare Conference bekräftigte Christophe Weber, President und Chief Executive Officer von Takeda, das mittelfristige Potenzial für Umsatzwachstum bei den 14 globalen Marken des Unternehmens. Zusätzlich zu kürzlich von der FDA erteilten Zulassungen stellt die starke Pipeline von Takeda mit rund 40 vielfältigen, im klinischen Entwicklungsstadium befindlichen Posten eine beträchtliche Zahl potenzieller aufsichtsbehördlicher Zulassungen in den nächsten Jahren in Aussicht und unterstützt damit die Prognosen für langfristiges Umsatzwachstum. Im Rahmen des Ansatzes von Takeda für den Aufbau einer robusten Pipeline legte das Unternehmen heute auch seine Pläne für die Ausübung seiner Option für die Übernahme von Adaptate Biotherapeutics vor, die im Anschluss an eine erfolgreiche mehrjährige FuE-Partnerschaft erfolgen soll. Damit gewinnt Takeda eine neuartige auf Antikörpern basierende γδ-T-Zell-Engager-Plattform, einschließlich eines im vorklinischen Stadium befindlichen Kandidaten und Forschungspipeline-Programms, die zum immunonkologischen Portfolio von Takeda hinzukommen, ein weiterer Beweis seines Engagements für die Bereitstellung lebensverändernder Arzneimittel für die Patienten.

Im Lauf der letzten zehn Jahre haben wir uns zu einem global tätigen führenden Unternehmen umgewandelt, das durch Innovationstätigkeit bestens für starkes Wachstum aufgestellt ist. Mit unserer weltweiten Größe, spannenden Pipeline und einem robusten Markenportfolio sowie Investitionen in Daten und Digitalisierung wollen wir eine ganz neue Richtung einschlagen, wie wir Krankheiten behandeln und die Patientenerfahrungen verbessern“, erklärte Christophe Weber, President und Chief Executive Officer, Takeda. „Unsere Wachstumsstrategie ist ganz klar, und ich habe volles Vertrauen in unsere Fähigkeit, unsere ambitionierte Vision hinsichtlich diverser Moleküle umzusetzen, denn diese bieten ein signifikantes Verkaufspotenzial in unserer Pipeline, wie sich in unseren beiden jüngsten von der FDA erteilten Zulassungen von Pipeline-Kandidaten und deren Markteinführung im vergangenen Jahr gezeigt hat.“

Mittelfristiges Wachstum voraussichtlich aufgrund der 14 globalen Marken

Die starke kommerzielle Leistung von Takeda zeigt sich im Wachstum seiner 14 globalen Marken, die auf Kurs liegen, die zugrundeliegenden Umsatzwachstumsprognosen von 14 bis 16 Prozent für das Geschäftsjahr 2021 zu erreichen und voraussichtlich mittelfristig auch weiterhin zur Beschleunigung der Umsatzsteigerungen, zu wettbewerbsfähigen Margen und starkem Cashflow beitragen. Das Unternehmen ist zuversichtlich, dass diese globalen Marken neben der Einführung neuer Produkte wie EXKIVITY™ (Mobocertinib) und LIVTENCITY™ (Maribavir) zu dem prognostizierten gesamten inkrementellen Umsatzwachstum des Unternehmens von rund 500 Milliarden japanischen Yen (4,5 Mrd. USD) bis zum Geschäftsjahr 20251 beitragen werden. Inkrementelle Umsatzsteigerungen werden aufgrund einer fortgesetzten Marktdurchdringung, einer zunehmenden Marktgröße in bestehenden Absatzmärkten sowie neuer Indikationen und geografischer Expansion erwartet, darunter in Japan und in aufstrebenden Märkten wie China. Das Unternehmen überprüfte zudem die Annahmen für Entyvio® (Vedolizumab) Biosimilars und geht nicht länger davon aus, dass Biosimilars eingeführt werden, wenn der Zeitraum der Datenexklusivität abläuft.

Pipeline für nachhaltige Wertschöpfung aufgestellt

Der FuE-Motor von Takeda umfasst rund 40 im klinischen Stadium befindliche potenzielle Therapien in den Bereichen Onkologie, seltene genetische Störungen und Hämatologie, Neurowissenschaften, Gastroenterologie, Plasmaderivat-Therapien und Impfstoffe. Diese vielseitige Pipeline wird voraussichtlich für langfristiges über das Geschäftsjahr 2025 hinausgehendes Wachstum sorgen. Die bis Ende des Geschäftsjahres 2022 voraussichtlich in zulassungsrelevanten Studien geprüften Kandidaten verfügen über ein nicht PTRS-bereinigtes Spitzenumsatzpotenzial von insgesamt über 1 Billion japanischen Yen (ca. 10 Mrd. USD) und ein PTRS-bereinigte Spitzenumsatzpotenzial von insgesamt 500 Milliarden japanischen Yen (ca. 5 Mrd. USD)2,3. Dazu gehört TAK-003, ein potenzieller Impfstoff für Dengue-Fieber, eine weltweite Bedrohung der öffentlichen Gesundheit; TAK-755, die erste und einzige potenziell richtungweisende gezielte ADAMTS13-Substitutionstherapie für TTP (thrombotisch-thrombozytopenische Purpura), eine seltene und lebensbedrohliche Blutgerinnungsstörung; und Soticlestat für die Behandlung entwicklungsbedingter und epileptischer Enzephalopathien. Darüber hinaus werden für fünf aussichtsreiche Therapien in früheren Entwicklungsstadien, einschließlich mehrerer Zell- und Gentherapien, voraussichtlich in den nächsten Jahren zulassungsrelevante Daten vorliegen, von denen einige ein signifikantes Spitzenumsatzpotenzial aufweisen.

Starke Wertschöpfung

Im gesamten Verlauf seiner globalen Transformation hat Takeda seine Finanzverpflichtungen eingehalten. Dazu gehören beschleunigte Umsatzsteigerung durch seine 14 globalen Marken, die im Geschäftsjahr 2020 Umsatzerlöse von 1,2 Billionen japanischen Yen (11 Mrd. USD) erzielten und auf Kurs liegen, die von Takeda ausgegebene zugrundeliegende Umsatzwachstumsprognose von 14 bis 16 Prozent für das Geschäftsjahr 2021 zu erreichen, was rund 45 Prozent des gesamten Kernumsatzes darstellt. Darüber hinaus erzielt Takeda weiterhin eine starke zugrundeliegende Kernbetriebsgewinnmarge und starken freien Cashflow und liegt auf Kurs zu seinem Schuldenabbauziel, bei dem ein Verhältnis zwischen Nettoverschuldung und bereinigtem EBITDA im unteren Zwanzigerbereich bis zum Geschäftsjahr 2023 angestrebt wird. Das Unternehmen kündigte zudem unlängst Pläne für einen Aktienrückkauf an, was das Vertrauen in seine Geschäftsstrategie und sein Engagement für die Wertschöpfung für Aktionäre unterstreicht.

Folien der Präsentation auf der J.P. Morgan Healthcare Conference und einen Link zum Audio-Webcast finden Sie auf der Website von Takeda unter https://www.takeda.com/investors/ir-events/.

Über Takeda Pharmaceutical Company Limited

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE: 4502/NYSE: TAK) ist ein weltweit agierender, wertebasierter, führender Konzern mit Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung im biopharmazeutischen Bereich mit Hauptsitz in Japan. Sein Streben nach lebensverändernden Behandlungen ist geprägt von seinem Engagement für Patienten, die Menschen und den Planeten. Die Anstrengungen von Takeda im Bereich Forschung und Entwicklung konzentrieren sich auf vier Therapiegebiete: Onkologie, Seltene genetische Krankheiten und Hämatologie, Neurowissenschaften und Gastroenterologie (GI). Wir investieren Teile unseres Forschungs- und Entwicklungsbudgets auch gezielt in Therapien mit Plasmaderivaten und Impfstoffe. Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung hoch innovativer Medikamente, die dazu beitragen, die Lebensqualität der Menschen effizient zu verbessern. Dazu eröffnen wir neue Behandlungsoptionen und nutzen unseren verbesserten, synergiebetonten Forschungsbereich und unsere Fähigkeiten zur Schaffung einer robusten, auf unterschiedlichen Modalitäten basierenden Pipeline. Unsere Mitarbeiter setzen sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten ein und arbeiten in etwa 80 Ländern und Regionen mit unseren Partnern im Gesundheitswesen zusammen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.takeda.com.

Wichtiger Hinweis

Im Sinne dieser Mitteilung bezeichnet der Begriff „Pressemitteilung” das vorliegende Dokument, Vorträge, Fragestunden sowie schriftliches Material oder mündliche Aussagen, die von Takeda Pharmaceutical Company Limited („Takeda”) im Rahmen dieser Pressemitteilung erörtert oder verbreitet werden. Die vorliegende Pressemitteilung (einschließlich damit in Zusammenhang stehender mündlicher Unterrichtungen sowie Fragestunden) stellt in keiner Jurisdiktion ein Angebot, eine Aufforderung oder ein Gesuch zum Kauf, zum anderweitigem Erwerb, zur Zeichnung, zum Austausch, zum Verkauf oder zur anderweitigen Veräußerung von Aktien oder eine Anwerbung von Stimmen oder Zustimmung dar und ist nicht als solche gedacht. Mit dieser Pressemittelung werden keine Aktien oder anderen Wertpapiere der Öffentlichkeit angeboten. In den USA werden keine Wertpapiere angeboten, sofern nicht eine Registrierung nach dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung erfolgt ist oder eine diesbezügliche Befreiung vorliegt. Die Pressemitteilung (ggf. zusammen mit weiteren Informationen, die dem Empfänger evtl. bereitgestellt werden) wird unter der Bedingung herausgegeben, dass sie dem Empfänger nur zu Informationszwecken dient (und nicht zur Bewertung einer Anlage, eines Erwerbs, einer Veräußerung oder einer andern Transaktion). Nichteinhaltung dieser Einschränkungen kann einen Verstoß gegen geltende Wertpapiergesetze darstellen. Die Unternehmen, an denen Takeda direkt oder indirekt Beteiligungen hält, sind eigenständige Einheiten. Aus praktischen Gründen wird „Takeda“ an einigen Stellen der vorliegenden Pressemitteilung verwendet, an denen auf Takeda und seine Tochterunternehmen generell Bezug genommen wird. In ähnlicher Weise werden Wörter wie „wir“, „uns“ und „unser“ auch in Bezug auf Tochterunternehmen allgemein oder auf diejenigen verwendet, die für diese arbeiten. Diese Ausdrücke werden auch dann verwendet, wenn es nicht sinnvoll ist, ein spezielles Unternehmen kenntlich zu machen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung und jegliches in Verbindung damit verbreitetes Material enthalten unter Umständen zukunftsgerichtete Aussagen, Ansichten oder Meinungen zu den zukünftigen Geschäften, zur zukünftigen Position und den Ergebnissen von Takeda, darunter Schätzungen, Prognosen, Ziele und Pläne für Takeda. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten häufig Begriffe wie etwa „anstreben“, „planen“, „überzeugt sein“, „hoffen“, „weiterhin“, „erwarten“, „vorhaben“, „beabsichtigen“, „sicherstellen“, „werden“, „eventuell“, „sollte“, „würde“, „könnte“ „davon ausgehen“, „schätzen“, „prognostizieren“ sowie Begriffe ähnlicher Bedeutung bzw. deren Verneinungen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Annahmen zu vielen wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen abweichen, darunter die folgenden: die wirtschaftliche Situation im Zusammenhang mit den weltweiten Geschäften von Takeda, einschließlich der allgemeinen wirtschaftlichen Lage in Japan und in den USA, Wettbewerbsdruck und -entwicklungen, Änderungen der geltenden Gesetze und Vorschriften, darunter Gesundheitsreformen, mit der Entwicklung neuer Produkte einhergehende Herausforderungen, darunter die Ungewissheit klinischer Erfolge sowie Entscheidungen der Aufsichtsbehörden und deren Zeitpunkte, Ungewissheit des kommerziellen Erfolgs neuer und bestehender Produkte, Schwierigkeiten und Verzögerungen bei der Produktion, Zins- und Währungsschwankungen, Ansprüche bzw. Bedenken hinsichtlich der Sicherheit oder Wirksamkeit von vermarkteten Produkten oder Produktkandidaten, Auswirkungen von Gesundheitskrisen wie der COVID-19-Pandemie auf Takeda und seine Kunden und Lieferanten, einschließlich ausländischer Regierungen in Ländern, in denen Takeda tätig ist, oder auf andere Facetten seiner Geschäftstätigkeit, Zeitpunkt und Auswirkungen der Integration übernommener Unternehmen nach Fusionen, die Möglichkeit, Vermögenswerte zu veräußern, die nicht zum Kerngeschäft von Takeda gehören, sowie der Zeitpunkt solcher Veräußerungen, ferner andere Faktoren, die im jüngsten Jahresbericht von Takeda auf Formblatt 20-F und in den sonstigen Berichten von Takeda bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) eingereicht wurden. Diese Unterlagen stehen auf der Website von Takeda unter https://www.takeda.com/investors/sec-filings/ oder unter www.sec.gov bereit. Takeda übernimmt keine Verpflichtung, in dieser Pressemitteilung enthaltene zukunftsgerichtete Aussagen oder sonstige eventuelle zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich oder börsenrechtlich vorgeschrieben ist. Ergebnisse aus der Vergangenheit sind kein Indikator für künftige Ergebnisse, und die Ergebnisse oder Aussagen von Takeda in dieser Pressemitteilung sind möglicherweise kein Hinweis auf die künftigen Ergebnisse von Takeda. Sie stellen keine diesbezügliche Schätzung, Prognose, Garantie oder Vorhersage dar.

Finanzinformationen

Die Finanzabschlüsse von Takeda werden gemäß den International Financial Reporting Standards („IFRS“) erstellt. In dieser Mitteilung enthaltene Angaben in japanischen Yen wurden für die Leser in US-Dollar umgerechnet. Dabei wurde ein JPY/USD-Wechselkurs von 110,6 verwendet.

Bestimmte nicht IFRS-konforme Finanzkennzahlen

Diese Pressemitteilung und bestimmte in Verbindung damit verbreitete Materialien enthalten bestimmte IFRS-Finanzkennzahlen, die nicht gemäß den International Financial Reporting Standards („IFRS“) vorgelegt werden, beispielsweise zugrundeliegende Umsätze, Kernbetriebsgewinn, zugrundeliegender Kernbetriebsgewinn, Kernnettogewinn, zugrundeliegende Kern-EPS, Nettoverschuldung, EBITDA, bereinigtes EBITDA und freier Cashflow. Die Geschäftsleitung von Takeda beurteilt die Ergebnisse und trifft betriebliche und Investment-Entscheidung unter Berücksichtigung von IFRS-konformen und nicht IFRS-konformen Finanzkennzahlen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind. Bei den nicht IFRS-konformen Finanzkennzahlen werden bestimmte Einnahmen, Kosten und Cashflow-Posten ausgeblendet, die in den am ehesten vergleichbaren IFRS-konformen Kennzahlen einbegriffen sind oder anders berechnet werden. Durch die Einbeziehung der nicht IFRS-konformen Kennzahlen will die Geschäftsleitung Investoren zusätzliche Informationen bereitstellen, um Takedas Leistung, Kernergebnisse und zugrundeliegenden Trends eingehender analysieren zu können. Die nicht IFRS-konformen Kennzahlen von Takeda werden nicht gemäß IFRS erstellt, und darum sollten nicht IFRS-konforme Kennzahlen als Ergänzung und nicht als Ersatz der IFRS-konform erstellten Kennzahlen (manchmal auch als „ausgewiesene“ Kennzahlen bezeichnet) betrachtet werden. Investoren wird angeraten, die Abstimmung der nicht IFRS-konformen Finanzkennzahlen mit den am ehesten vergleichbaren IFRS-Kennzahlen einzusehen.

Weitere Informationen über bestimmte nicht IFRS-konforme Finanzkennzahlen von Takeda finden Sie auf der Investor Relations Website von Takeda unter https://www.takeda.com/investors/financial-results/

Medizinische Informationen

Diese Pressemitteilung enthält Informationen über Produkte, die unter Umständen nicht in allen Ländern oder unter anderen Marken, für andere Indikationen, in anderen Dosierungen oder Stärken im Handel verfügbar sind. Keine in dieser Mitteilung enthaltene Angabe sollte als Aufforderung, Bewerbung oder Anzeige für ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel, einschließlich in der Entwicklung befindlicher Mittel, betrachtet werden.

1 Der Ausgangspunkt für das inkrementelle Umsatzwachstum ist der für das Geschäftsjahr 2020 ausgewiesene Umsatzerlös, bereinigt um veräußerte Vermögenswerte. Alle Umsatzzahlen wurden um Entwicklungs- und aufsichtsbehördliche Risiken bereinigt. Die von unseren vermarkteten Produkten und Pipelines erzielten tatsächlichen künftigen Nettoumsätze werden – womöglich maßgeblich – davon abweichen, da die klinische Entwicklung zu diversen möglichen Ergebnissen gelangen kann, die von einer Anzahl von Variablen abhängig sind, darunter Sicherheit, Wirksamkeit und Produktkennzeichnung. Und selbst wenn ein Produkt zugelassen wird, sind darüber hinaus auch die Auswirkungen kommerzieller Faktoren ungewiss, darunter Patientenpopulation, Wettbewerbsumfeld, Preisgestaltung und Kassenerstattung.

2 Nicht bereinigt für die Wahrscheinlichkeit des technischen und regulatorischen Erfolgs (Probability of Technical and Regulatory Success, PTRS) und keine „Prognose“ oder „Zielsetzung“. PTRS bezieht sich auf die Wahrscheinlichkeit, dass eine bestimmte klinische Studie auf der Basis vorgegebener Endpunkte, Machbarkeit und anderer Faktoren erfolgreich sein wird und die behördliche Zulassung erhält. Die von unseren vermarkteten Produkten und Pipelines erzielten tatsächlichen künftigen Nettoumsätze werden – womöglich maßgeblich – davon abweichen, da die klinische Entwicklung zu diversen möglichen Ergebnissen gelangen kann, die von einer Anzahl von Variablen abhängig sind, darunter Sicherheit, Wirksamkeit und Produktkennzeichnung. Und selbst wenn ein Produkt zugelassen wird, sind darüber hinaus auch die Auswirkungen kommerzieller Faktoren ungewiss, darunter Patientenpopulation, Wettbewerbsumfeld, Preisgestaltung und Kassenerstattung.

3 Enthält Umsatzerlöse von zusätzlichen Indikationen, die sich vor dem Konzeptnachweisstadium befinden. Enthält potenzielle Umsatzerlöse aus Regionen, für die Takeda bisher noch keine Optionsvereinbarung für die Vermarktungsrechte abgeschlossen hat.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Ansprechpartner für Medien:
Japanische Medien
Ryoko Matsumoto

ryoko.matsumoto@takeda.com
+81 (0) 3-3278-3414

US-amerikanische und internationale Medien
Christina Beckerman

christina.beckerman@takeda.com
+1 908-581-4133

Investor Relations:
Christopher O’Reilly

christopher.oreilly@takeda.com
+81 (0) 3-3278-2543

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.