Zum Inhalt springen

Michael Krams, M.D., übernimmt Funktion als Chief Quantitative Medicine Officer bei Exscientia

OXFORD, Großbritannien–(BUSINESS WIRE)–Exscientia plc (Nasdaq: EXAI) hat heute die Ernennung von Michael Krams, M.D., zum Chief Quantitative Medicine Officer des Unternehmens bekannt gegeben. In dieser neu geschaffenen Position wird Dr. Krams die Leitung der klinischen Entwicklungsstrategie für das Portfolio von Prüfpräparaten von Exscientia übernehmen. Die Exscientia-Plattform zur Wirkstoffentdeckung nutzt patientenbasierte translationale Modelle und KI-gestütztes Moleküldesign, um Wirkstoffkandidaten für bestimmte Patientenpopulationen zu optimieren. Im Rahmen dieser Anstrengungen wird Dr. Krams die Initiativen zur Verbesserung von Studiendesign und Patientenauswahl für klinische Studien voranbringen, um den klinischen Erfolg und Nutzen für die Patienten zu maximieren.

Anzeige:

„Wir wollen in der klinischen Forschung ebenso innovativ sein, wie wir es in der Arzneimittelforschung sind. Mike ist ein erfahrener Innovator und hat bei der Einführung eines quantitativen wissenschaftlichen Ansatzes in die klinische Entwicklung eine strategische Führungsrolle übernommen. Seit mehr als 20 Jahren gehört er zu den Vordenkern auf diesem Gebiet, indem er die modellgestützte Arzneimittelentwicklung einführte, den Einsatz von Biomarkern für adaptive Studien ausweitete und bessere Wege zur Anreicherung von Studien für die Patientenauswahl einschlug“, so Andrew Hopkins, DPhil., Gründer und CEO von Exscientia. „Wenn wir unsere klinischen Studien auf die Menschen ausrichten, die am meisten davon profitieren, werden wir nicht nur die klinischen Erfolgsquoten verbessern, sondern auch unserem Auftrag gerecht, die Patienten in den Mittelpunkt der Entwicklung neuer Wirkstoffe zu stellen.“

Dr. Krams wird Mitglied des Führungsteams bei Exscientia und Andrew Hopkins unterstellt sein. Er wird an Exscientias Zentrum für Präzisionsmedizin in Wien, Österreich, tätig sein. Zuletzt leitete Dr. Krams die Gruppe Quantitative Sciences bei Janssen R&D, in der rund 500 Statistiker, Pharmakologen und Modellierer zusammenarbeiten, um die Entscheidungsfindung in verschiedenen Bereichen der Arzneimittelentwicklung effizienter zu gestalten. Zuvor war er Vice President of Adaptive Trials and Applied Program Strategies bei Wyeth. Dr. Krams hat an der Universität München einen M.D. erworben.

„Ich freue mich auf meine Aufgaben bei Exscientia – einem Unternehmen, das mithilfe von künstlicher Intelligenz die Arzneimittelforschung und -entwicklung transformiert und bessere Medikamente für Patienten entwickelt. In vielerlei Hinsicht passt die Arbeit, der ich mich im Laufe meiner Karriere gewidmet habe, gut zum Schwerpunkt von Exscientia: der Frage, wie herkömmliche, sequenzielle Ansätze in der klinischen Entwicklung weiter verbessert werden können, um eine tatsächlich patientenorientierte Arzneimittelentwicklung zu verwirklichen. Wirkstoffentdeckung und klinische Strategien müssen durch Biomarker-Strategien eng miteinander verknüpft werden, und die Präzisionsmedizin-Plattform von Exscientia verfügt über das Potenzial, genau das zu erreichen“, kommentiert Dr. Mike Krams, Chief Quantitative Medicine Officer bei Exscientia.

Über Exscientia

Exscientia ist ein Pharmatechnologieunternehmen, das sich der Entdeckung, dem Design und der Entwicklung der bestmöglichen Wirkstoffe auf die schnellste und effektivste Weise mithilfe von KI widmet. Exscientia hat die erste funktionale Plattform für Präzisions-Onkologie entwickelt, die in einer prospektiven klinischen Interventionsstudie erfolgreich Orientierungshilfe bei der Behandlungswahl und bessere Ergebnisse für die Patienten bietet. Auch bringt sie mithilfe von KI entwickelte niedermolekulare Verbindungen bis zur klinischen Entwicklung voran. Unsere Pipeline mit mehr als 30 laufenden Projekten stellt unsere Fähigkeit unter Beweis, wissenschaftliche Konzepte schnell in präzise Wirkstoffkandidaten zu überführen. Wir sind davon überzeugt, dass die beschleunigte Entwicklung wirksamerer Medikamente dazu führen wird, dass die besten Ideen der Wissenschaft schnell in die besten Medikamente für Patienten umgesetzt werden können.

Exscientia unterhält seinen Hauptsitz in Oxford (Großbritannien) und Niederlassungen in Wien (Österreich), Dundee (Großbritannien), Boston (Massachussetts, USA), Miami (Florida, USA), Cambridge (Großbritannien) und Osaka (Japan).

Besuchen Sie uns unter https://www.exscientia.ai, oder folgen Sie uns auf Twitter @exscientiaAI.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der „Safe Harbor“-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, einschließlich Aussagen in Bezug auf die Erwartungen von Exscientia mit Bezug auf sein Managementteam. Wörter wie „vermuten“, „überzeugt sein“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „voraussichtlich“, „vorhersehen“ und „künftig“ oder ähnliche Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen den Unwägbarkeiten, die mit der Vorhersage zukünftiger Ergebnisse und Bedingungen verbunden sind, und es kann nicht zugesichert werden, dass die oben beschriebenen Wirkstoffentdeckungs- und präzisionsmedizinischen Plattformen bei der Optimierung von Wirkstoffkandidaten für bestimmte Patientenpopulationen erfolgreich sein werden. Der Erfolg der Plattformen von Exscientia unterliegt zahlreichen Faktoren, die sich in vielen Fällen der Kontrolle von Exscientia entziehen. Dazu zählen unter anderem die Fähigkeit von Exscientia, klinische Studien zu konzipieren, die von der FDA genehmigt werden, und die Fähigkeit von Gesundheitsdienstleistern, geeignete Gewebeproben von Patienten zu sammeln. Exscientia übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen öffentlich zu aktualisieren bzw. zu revidieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Investorenkontakt:

Sara Sherman

investors@exscientia.ai

Medienkontakt:

Amanda Galgay

media@exscientia.ai

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.