News

Vereinigte Arabische Emirate entwickeln Technologie für schnelle Coronavirus-Lasertests

  • Laserstrahltechnologie identifiziert das Virus, sobald Blutzellen infiziert sind.
  • Kamera erkennt morphologische Veränderung in Blutzellen.
  • Tests und sofortige Ergebnisse können an öffentlichen Orten zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Einführung dieser Technologie stärkt die Position der VAE als Zentrum für Forschung, Innovation und Technologie.

ABU DHABI, Vereinigte Arabische Emirate–(BUSINESS WIRE)–QuantLase Imaging Lab, der medizinische Forschungszweig der an der Börse von Abu Dhabi notierten International Holdings Company (IHC), gab bekannt, dass es neuartige Geräte entwickelt hat, die wesentlich schnellere Massenuntersuchungen ermöglichen, wobei die Testergebnisse in Sekundenschnelle verfügbar sind und Tests in größerem Maßstab ermöglichen. Dieser Durchbruch wird ein „Screening im Massenmaßstab“ ermöglichen und damit die gesamte Dimension der Rückverfolgung verändern.


AbdulRahman bin Mohammed Al Owais, Minister für Gesundheit und Prävention, drückte seine Hoffnung über die Entdeckung aus: „Wir verfolgen stets Innovationen im Zusammenhang mit der frühen und schnellen Entdeckung von Covid–19. Die Regierung ist sehr daran interessiert, Initiativen zu unterstützen, die dem Gesundheitssystem in den VAE helfen. Gesundheitsbehörden haben den Fortschritt der Versuche mit QuantLase aufmerksam verfolgt, um diese Ausrüstung zu testen. Wir sind stolz darauf, eine Technologie zu sehen, die funktioniert und dazu beitragen wird, unsere Bevölkerung besser zu schützen.“

„Das Gerät, das einen CMOS-Detektor verwendet, wird ein Massenscreening ermöglichen, dessen Ergebnisse in Sekundenschnelle zur Verfügung stehen werden“, sagte Dr. Pramod Kumar, der das Forscherteam des Labors leitet, das die Veränderung der Zellstruktur des virusinfizierten Blutes untersucht hat.

„Tatsächlich ist unsere laserbasierte DPI-Technik [Diffractive Phase Interferometry], die auf optischer Phasenmodulation beruht, in der Lage, innerhalb weniger Sekunden Anzeichen einer Infektion zu liefern. Darüber hinaus ist sie benutzerfreundlich, nicht invasiv und kostengünstig. Wir glauben, dass sie die Ausbreitung des Coronavirus verändern wird.“

Dr. Kumar erläuterte die entscheidende Rolle der künstlichen Intelligenz (KI) im Diagnosesystem und sagte, dass ein fortschrittliches KI-Bildanalysemodell das Ergebnis jedes Bildes mit Präzision, Geschwindigkeit und Maßstab vorhersagt. Dies ist besonders kritisch bei groß angelegten Testprogrammen, bei denen eine große Anzahl von Bildern mit Genauigkeit und Effizienz analysiert werden muss. Das Labor verwendet G42, ein führendes KI- und Cloud-Computing-Unternehmen, um das Laserprogramm weiter zu verbessern.

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Für internationale Medienanfragen

Hend Al Otaiba

C19media@mofaic.gov.ae

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.