News

Takeda präsentiert auf der 68. Jahrestagung der American Society of Tropical Medicine and Hygiene (ASTMH) 18-Monats-Daten aus Phase-3-Zulassungsstudie zu Dengue-Impfstoffkandidaten

‑ Die vorgelegten Daten der Phase-3-Zulassungsstudie beinhalten eine Aktualisierung zur Gesamtwirksamkeit des Impfstoffkandidaten sowie formale Analysen der sekundären Wirksamkeitsendpunkte nach Serotyp, Serostatus bei Studienbeginn und Schweregrad der Erkrankung ‑

Die 18-Monats-Ergebnisse bauen auf den in der 12-Monats-Analyse berichteten Daten zur Wirksamkeit und Sicherheit auf. Die Gesamteffizienz des Impfstoffs blieb im Allgemeinen konsistent, und die Studie erfüllte alle sekundären Endpunkte, für die eine ausreichende Anzahl von Fällen vorlag. Sicherheit und Wirksamkeit werden über einen Zeitraum von insgesamt viereinhalb Jahren evaluiert

− Takeda präsentierte auf der ASTMH 11 Abstracts zu seiner Impfstoff-Pipeline, darunter mündliche Präsentationen zu seinen Dengue- und Zika-Impfstoffkandidaten −

CAMBRIDGE, Massachusetts, USA und OSAKA, Japan–(BUSINESS WIRE)–Wie Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE:4502 / NYSE:TAK) („Takeda“) heute mitteilte, wurden im Rahmen der 68. Jahrestagung der American Society of Tropical Medicine und Hygiene (ASTMH) aktualisierte Daten aus der laufenden zulassungsrelevanten Phase-3-Studie TIDES zur Wirksamkeit der tetravalenten Immunisierung gegen Dengue seines Dengue-Impfstoffkandidaten (TAK-003) präsentiert. Die vorgestellten Daten beinhalten eine Aktualisierung der Gesamt-Impfstoffwirksamkeit (IW) und eine formale Bewertung der sekundären Wirksamkeitsendpunkte nach Serotyp, Basis-Serostatus und Schweregrad der Erkrankung (18 Monate nach der zweiten Dosis, die drei Monate nach der ersten Dosis verabreicht wurde). Die TIDES-Studie erfüllte alle sekundären Endpunkte, für die eine ausreichende Anzahl von Fällen vorlag. Die Ergebnisse zur Wirksamkeit und Sicherheit des Impfstoffs aus dem zweiten Teil der Studie stimmten im Allgemeinen mit den in der primären Endpunktanalyse berichteten Daten überein (die Gesamt-IW betrug 73,3 % [95 % Konfidenzintervall (KI): 66,5 % bis 78,8 %; p <0,001] in der 18-Monats-Analyse und IW 80,2 % (95 % CI: 73,3 % bis 85,3 %) in der primären Endpunktanalyse [12 Monate nach der zweiten Dosis]). Die primäre Endpunktanalyse der Gesamt-IW wurde kürzlich im New England Journal of Medicine 1 veröffentlicht und belegt den Schutz gegen virologisch bestätigtes Denguefieber (VBD) bei Kindern im Alter von 4 bis 16 Jahren, unabhängig von der vorherigen Dengue-Exposition.

Der Evaluierung der sekundären Endpunkte zufolge betrug die IW gegen hospitalisiertes Denguefieber 90,4 % (95 % KI: 82,6 % bis 94,7 %; p <0,001) und die IW gegen hämorrhagisches Denguefieber 85,9 % (95 % KI: 31,9 % bis 97,1 %). Die Wirksamkeit gegen schweres VBD konnte aufgrund unzureichender Fallzahlen nicht bestimmt werden (IW: 2,3 % [95 % KI: -977,5 % bis 91,1 %). Die Gesamtwirksamkeit war bei zu Studienbeginn seropositiven und seronegativen Patienten ähnlich (IW: 76,1 % [95 % KI: 68,5 % bis 81,9 %] gegenüber IW: 66,2 % [95 % KI: 49,1 % bis 77,5 %]). Die Wirksamkeitsergebnisse fielen je nach Serotyp unterschiedlich aus: Die IW betrug 69,8 % für Dengue-Serotyp 1 (95 % KI: 54,8 % bis 79,9 %), 95,1 % für Dengue-Serotyp 2 (95 % KI: 89,9 % bis 97,6 %) und 48,9 % für Dengue-Serotyp 3 (95 % KI: 27,2 % bis 64,1 %). Zu diesem Zeitpunkt lagen nicht ausreichend Fälle des Dengue-Serotyps 4 vor, um die Wirksamkeit hinreichend auswerten zu können (IW: 51,0 % [95 % KI: -69,4 % bis 85,8 %]). Die Wirksamkeitsendpunkte werden noch im weiteren Verlauf der Studie ausgewertet.

Analysen der explorativen Endpunkte in VBD zeigten eine ähnliche IW bei seropositiven und seronegativen Personen für Dengue-Serotyp 1 (IW: 72,0 % [95 % KI: 52,2 % bis 83,6 %] gegenüber IW: 67,8 % [95 % KI: 40,3 % bis 82,6 %]) und Dengue-Serotyp 2 (IW: 93,7 % [95 % KI: 86,1 % bis 97,1 %] gegenüber IW: 98,1 % [95 % KI: 85,8 % bis 99,7 %]). Für Dengue-Serotyp 3 betrug die IW bei seropositiven Personen 61,8 % (95 % KI: 43,0 % bis 74,4 %) und bei seronegativen Personen -68,2 % (95 % KI: -318,9 % bis 32,4 %). Die IW gegen Dengue-Serotyp 3 bei seronegativen Personen war statistisch nicht schlüssig, deutet jedoch auf eine unzureichende Wirksamkeit hin. Die Wirksamkeit gegen Dengue-Serotyp 4 konnte aufgrund einer begrenzten Anzahl von Fällen nicht bestimmt werden. Die geplante Nachuntersuchung wird die Wirksamkeit des Impfstoffkandidaten gegen die Dengue-Serotypen 3 und 4 weiter präzisieren.

In Übereinstimmung mit früheren Daten wurde Takedas Dengue-Impfstoffkandidat im Allgemeinen gut vertragen. Signifikante Sicherheitsrisiken wurden bisher nicht beobachtet.

„Die auf der ASTMH-Tagung präsentierten 18-Monats-Daten bestätigen unsere Erwartungen hinsichtlich der Wirksamkeit und Sicherheit von Takedas Dengue-Impfstoffkandidaten“, erklärt Dr. Shibadas Biswal, M.D., Medical Director, Dengue Clinical Development, Takeda, der die TIDES-Daten bei der ASTMH präsentierte. „Diese Ergebnisse sind ermutigend, und wir freuen uns besonders über die Konsistenz der Gesamteffizienz im Vergleich zu unserer 12-Monats-Analyse sowie der Gesamteffizienz bei seronegativen Studienteilnehmern. Obwohl weitere Daten notwendig sind, um das Profil von TAK-003, insbesondere in der Anwendung gegen Serotyp 3 bei Seronegativen, vollständig zu verstehen, sehen wir das Potenzial, wichtige Prioritäten für die Dengue-Bekämpfung wie den Schutz der seronegativen Populationen und die Verhinderung von Krankenhausaufenthalten anzugehen.“

Die Phase-3-Studie TIDES ist noch nicht abgeschlossen und wird die Sicherheit und Wirksamkeit des Impfstoffkandidaten an Probanden insgesamt viereinhalb Jahre lang evaluieren. Takedas Dengue-Impfstoffkandidat ist bisher nirgendwo auf der Welt zugelassen.

Insgesamt war Takeda bei der ASTMH mit zwei Vorträgen und neun Posterpräsentationen vertreten, unter anderem mit Daten zu seinem Zika-Impfstoffkandidaten aus ZIK-101, einer randomisierten, placebokontrollierten, doppelblinden Phase-1-Studie zur Bewertung der Sicherheit und Immunogenität des Prüfimpfstoffkandidaten bei 240 männlichen und weiblichen Probanden im Alter von 18 bis 49 Jahren.2 In der Phase-1-Studie wurden außerdem verschiedene Dosierungen untersucht, um die Weiterentwicklung des Impfstoffkandidaten in künftigen Studien zu unterstützen.2 Das Zika-Programm von Takeda wird von der Biomedical Advanced Research and Development Authority (BARDA) aus Mitteln des Assistant Secretary for Preparedness and Response des US-amerikanischen Gesundheitsministeriums gefördert.

Über die Phase-3-Studie TIDES (DEN-301)

Mit der doppelblinden, randomisierten und placebokontrollierten Phase-3-Studie TIDES werden Sicherheit und Wirksamkeit von zwei Dosen TAK-003 zur Prävention von im Labor nachgewiesenem, symptomatischem Denguefieber jeden Schweregrades geprüft, das auf einen der vier Denguevirus-Serotypen bei Kindern und Jugendlichen zurückzuführen ist.3 Den Studienteilnehmern wurde nach dem Zufallsverfahren an Tag 1 und an Tag 90 mittels einer subkutanen Injektion entweder 0,5 ml TAK-003 oder Placebo verabreicht.3 Die Studie besteht aus drei Teilen. In der Analyse des primären Endpunktes wurden Wirksamkeit (IW) und Sicherheit des Impfstoffes im Lauf von 15 Monaten nach der ersten Dosis (12 Monate nach der zweiten Dosis) ausgewertet.3 Teil 2 erstreckte sich über weitere sechs Monate, während derer die Bewertung der sekundären Endpunkte der Wirksamkeit des Impfstoffes nach Serotyp, Serostatus zu Studienbeginn und Schweregrad abgeschlossen wird.3 Im letzten Teil der Studie werden Wirksamkeit und langfristige Sicherheit des Impfstoffes bewertet, indem die Teilnehmer für weitere drei Jahre überwacht werden.3

Die Studie wird an Standorten in Lateinamerika (Brasilien, Kolumbien, Panama, Dominikanische Republik und Nicaragua) und Asien (Philippinen, Thailand und Sri Lanka) durchgeführt, in denen Denguefieber endemisch ist und ein hoher ungedeckter medizinischer Bedarf an Denguefieberprävention besteht, da diese Krankheit dort eine der Hauptursachen für schwere Erkrankungen und Todesfälle unter Kindern ist.3 Von allen Studienteilnehmern wurden zu Studienbeginn Blutproben entnommen, um Wirksamkeit und Sicherheit auf Grundlage ihres Serostatus bewerten zu können. Takeda und ein mit Sachverständigen besetztes unabhängiges Datenüberwachungskommittee gewährleisten eine kontinuierliche aktive Überwachung der Sicherheit.

Über TAK-003

Der tetravalente bzw. vierwertige Dengue-Impfstoffkandidat von Takeda (TAK-003) basiert auf einem abgeschwächten Lebendimpfstoff gegen das Denguevirus vom Serotyp 2, der das genetische „Grundgerüst‟ aller vier Impfstoffviren darstellt.4 Die Daten aus Phase-1- und Phase-2-Studien mit Kindern und Jugendlichen haben gezeigt, dass TAK-003 sowohl bei seropositiven als auch seronegativen Teilnehmern eine Immunantwort gegen alle vier Dengue-Serotypen ausgelöst hat. Der Impfstoff erwies sich als allgemein sicher und gut verträglich.5,6,7,8

Über Denguefieber

Denguefieber ist die sich am schnellsten ausbreitende, durch Stechmücken übertragene Viruskrankheit und laut der Weltgesundheitsorganisation eine der zehn größten Bedrohungen der Weltgesundheit im Jahr 2019.9,10 Denguefieber wird hauptsächlich durch Mücken der Gattung Aedes aegypti und in geringerem Umfang auch durch Aedes albopictus übertragen und durch einen von vier Serotypen des Dengue-Virus verursacht, die jeweils Denguefieber oder schweres Denguefieber hervorrufen können.9 Die Prävalenz bestimmter Serotypen variiert je nach geografischen Gegebenheiten, Land, Region und Jahreszeit sowie über längere Zeiträume.9,11 Die Genesung von einer Infektion durch einen Serotyp führt zu einem lebenslangen Schutz lediglich gegenüber demselben Serotyp. Eine spätere Exposition gegenüber einem der übrigen Serotypen wird mit einem erhöhten Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs in Verbindung gebracht.9

Denguefieber kann Pandemien auslösen und Ausbrüche werden in tropischen und subtropischen Gebieten beobachtet. In jüngster Zeit hat es auch Ausbrüche in Teilen des Festlandes der USA sowie in Europa gegeben.9,12,13 Etwa die Hälfte der Weltbevölkerung ist jetzt von Denguefieber bedroht, das weltweit schätzungsweise 390 Millionen Infektionen und 20.000 Todesfälle pro Jahr zur Folge hat.8,14 Das Dengue-Virus kann Menschen aller Altersgruppen infizieren und ist in einigen Ländern Lateinamerikas und Asiens eine der Hauptursachen für schwere Erkrankungen bei Kindern.9

Über Takedas Engagement für Impfstoffe

Impfstoffe verhindern jedes Jahr 2 bis 3 Millionen Todesfälle und haben die Weltgesundheit verändert.15 Seit 70 Jahren stellt Takeda Impfstoffe zum Schutz der Bevölkerung Japans bereit. Heute setzt das weltweite Impfstoffgeschäft von Takeda Innovationen ein, um einige der schwierigsten Infektionskrankheiten weltweit, wie beispielsweise Denguefieber, Zikavirus und Norovirus, zu bekämpfen. Unser Team verfügt über eine überragende Erfolgsbilanz und umfassendes Know-how in der Entwicklung und Herstellung von Impfstoffen sowie weltweiten Zugang zur Erweiterung einer Pipeline von Impfstoffen gegen einige der weltweit dringendsten Bedürfnisse im Gesundheitssektor. Weitere Informationen finden Sie unter www.TakedaVaccines.com.

Über Takeda Pharmaceutical Company Limited

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE:4502/NYSE:TAK) ist ein global tätiges, wertebasiertes, forschungs- und entwicklungsorientiertes biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Japan, das sich für bessere Gesundheit und eine positivere Zukunft für Patienten einsetzt, indem es wissenschaftliche Erkenntnisse in innovative Medikamente übersetzt. Die Anstrengungen von Takeda im Bereich Forschung und Entwicklung konzentrieren sich auf vier Therapiegebiete: Onkologie, seltene Krankheiten, Neurowissenschaften und Gastroenterologie (GI). Wir investieren Teile unseres Forschungs- und Entwicklungsbudgets auch gezielt in Therapien mit Plasmaderivaten und Impfstoffe. Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung hoch innovativer Medikamente, die dazu beitragen, die Lebensqualität der Menschen effizient zu verbessern. Dazu eröffnen wir neue Behandlungsoptionen und nutzen unseren verbesserten, synergiebetonten Forschungsbereich und unsere gemeinsamen Fähigkeiten zur Schaffung einer robusten, auf unterschiedlichen Modalitäten basierenden Pipeline. Unsere Mitarbeiter setzen sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten ein und arbeiten in etwa 80 Ländern mit unseren Partnern im Gesundheitswesen zusammen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.takeda.com.

Quellen

1 Biswal S, et al. Efficacy of a tetravalent dengue vaccine in healthy children and adolescents. N Engl J Med. 2019. Zugriff im November 2019.

2 ClinicalTrials.gov. Safety, Immunogenicity and Dose Ranging Study of Inactivated Zika Virus Vaccine in Healthy Adult Participants. 2019. Zugriff im November 2019.

3 ClinicalTrials.gov. Efficacy, Safety and Immunogenicity of Takeda’s Tetravalent Dengue Vaccine (TDV) in Healthy Children (TIDES). 2019. Zugriff im November 2019.

4 Huang CY-H, et al. Genetic and phenotypic characterization of manufacturing seeds for tetravalent dengue vaccine (DENVax). PLoS Negl Trop Dis. 2013;7:e2243. Zugriff im November 2019.

5 Sáez-Llorens X, Tricou V, et al. Safety and immunogenicity of one versus two doses of Takeda’s tetravalent dengue vaccine: Interim results of a long-term phase 2, randomized, placebo-controlled pediatric trial in Asia and Latin America. Lancet Infect Dis. 2017;17:615-625. Zugriff im November 2019.

6 Osorio, JE, et al. Safety and immunogenicity of a recombinant live attenuated tetravalent dengue vaccine (DENVax) in flavivirus-naive healthy adults in Colombia: a randomised, placebo-controlled, phase 1 study. Lancet Infect Dis. 2014;14:P830-838. Zugriff im November 2019.

7 Wallace D. Persistence of neutralizing antibodies one year after two doses of a candidate recombinant tetravalent dengue vaccine in subjects aged from 1.5 to 45 years. Präsentation bei der 64. Jahrestagung der American Society of Tropical Medicine and Hygiene, Oktober 2016, Philadelphia, Pennsylvania, USA.

8 Saez-Llorens X, et al. Phase II, double-blind, controlled trial to assess the safety and immunogenicity of different schedules of Takeda’s Tetravalent Dengue Vaccine Candidate (TDV) in healthy subjects aged between 2 and <18 years and living in dengue endemic countries in Asia and Latin America. Präsentation bei der 5. Tagung des Pan-American Dengue Research Network, April 2016, Galveston, Texas, USA.
9 Weltgesundheitsorganisation. Datenblatt. Dengue and Severe Dengue. April 2019. Zugriff im November 2019.

10 Weltgesundheitsorganisation. Ten threats to global health in 2019. 2019. Zugriff im November 2019.

11 Guzman MG, et al. Dengue: a continuing global threat. Nature Reviews Microbiology. 2010;8:S7-S16. Zugriff im November 2019.

12 Knowlton K, et al. Mosquito-Borne Dengue Fever Threat Spreading in the Americas. The Natural Resources Defense Council (NRDC). 2009. Zugriff im November 2019.

13 Chan E, et al. Using web search query data to monitor dengue epidemics: a new model for neglected tropical disease surveillance. PLoS Negl Trop Dis. 2011;5:e1206. Zugriff im November 2019.

14 Weltgesundheitsorganisation. Datenblatt. Dengue. 2019. Zugriff im November 2019.

15 UNICEF. Vaccination and Immunization Statistics. 2019. Zugriff im November 2019.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Japanische Medien

Kazumi Kobayashi

kazumi.kobayashi@takeda.com
+81 (0) 3 3278 2095

Medien anderer Länder

Amy Atwood

amy.atwood@takeda.com
+1 774 571 3316

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.