News

Patient Safety Movement Foundation startet die Website „ifyouvebeenharmed“

IRVINE, Kalifornien–(BUSINESS WIRE)–Es gibt jetzt eine Website für Patienten/-innen und deren Angehörige, die aufgrund medizinischer Fehler Schaden erlitten haben: ifyouvebeenharmed.org. Die von der Patient Safety Movement Foundation (PSMF) ins Leben gerufene Website bietet Ressourcen und Tipps für Patienten/-innen und deren Angehörige, um ihnen zu helfen, sich im häufig komplexen Gesundheitssystem und dessen Verfahren zurechtzufinden.

„Bei vermeidbaren Schädigungen sind sich Patienten und ihre Angehörigen häufig nicht sicher, was zu tun ist oder wo sie Unterstützung und Informationen bekommen können“, so Dr. David Mayer, CEO der PSMF. „Diese neue Website wurde unter der Anleitung von Patientenanwälten und Fachleuten aus dem Gesundheitswesen erstellt. Patienten und deren Angehörige erhalten hier Ressourcen und Kontakte zu Supportorganisationen, die ihnen in dieser äußerst schweren Zeit helfen können.“

Die neue Website bietet eine Liste von Supportorganisationen und informiert, was Patienten/-innen selbst tun können, wenn sie geschädigt wurden. Eine Flowchart ermöglicht es den Patienten/-innen, die richtigen Ansprechpartner zu finden, mit denen sie über ihre Probleme sprechen können.

Wenn Ihre Organisation auf freiwilliger Basis Hilfe für Patienten/-innen und Angehörige anbietet, die vermeidbare medizinische Schäden erleiden, und in die Liste aufgenommen werden möchte, wenden Sie sich unter partners@patientsafetymovement.org an die PSMF. Die PSMF bietet Patienten/-innen ferner die Möglichkeit, ihre Geschichten mit anderen zu teilen. Damit werden sowohl ihr eigener Gesundungsprozess wie auch die Genesung anderer Patienten/-innen unterstützt.

Über die Patient Safety Movement Foundation

Jedes Jahr sterben mehr als 200.000 Menschen unnötigerweise in US-Krankenhäusern. Weltweit kommen 4,8 Millionen Menschen in ähnlicher Weise ums Leben. Die Patient Safety Movement Foundation (PSMF) ist eine weltweite gemeinnützige Organisation, die kostenlose Hilfsmittel zur Verfügung stellt, um das Ziel von NULL vermeidbaren Todesfällen durch Krankenhausfehler zu erreichen. Die Patient Safety Movement Foundation wurde mit Unterstützung der Masimo Foundation for Ethics, Innovation and Competition in Healthcare gegründet, um die Anzahl von vermeidbaren Todesfällen auf NULL zu reduzieren. Die Verbesserung der Patientensicherheit erfordert gemeinschaftliche Bemühungen aller Interessenvertreter: Patienten, Gesundheitsdienstleister, medizintechnische Unternehmen, Regierungsbehörden, Arbeitgeber und private Kostenträger. Der Weltgipfel zu Patientensicherheit, Wissenschaft und Technologie (World Patient Safety, Science & Technology Summit) der PSMF bringt führende Experten aus aller Welt für anregende Diskussionen und neue Ideen zusammen, um den gegenwärtigen Stand der Dinge zu hinterfragen. Unsere umsetzbaren Lösungen für die Patientensicherheit (Actionable Patient Safety Solutions, APSS) bieten evidenzbasierte Prozesse, die Krankenhäusern helfen, Fehler zu vermeiden. Unser Versprechen für zugängliche Daten (Open Data Pledge) ermutigt medizintechnische Unternehmen, die Daten, für die ihre Produkte gekauft wurden, zu teilen. Mehr dazu unter patientsafetymovement.org.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab. 

Contacts

David Kodama

Cook + Schmid

dkodama@cookandschmid.com
619-814-2370 x17

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.