News

Get Real Health gibt weitere internationale Expansion bekannt und bringt Tools zur Patienteneinbindung in die Niederlande

Die Partnerschaft wird die Verbesserung der Gesundheitsversorgung und der Behandlungsergebnisse für Patienten in der Region Achterhoek unterstützen

ROCKVILLE, Maryland–(BUSINESS WIRE)–Get Real Health, ein Mitglied der er CPSI-Unternehmensgruppe (NASDAQ: CPSI) und Anbieter umfangreicher Tools zur Patienteneinbindung, hat seine internationale Präsenz im Rahmen der Implementierung in der Region Achterhoek, Niederlande, gemeinsam mit den lokalen Partnern MIJNPGO und WeDoTrust ausgebaut.

Diese Implementierung soll das Ziel der Region unterstützen, bis 2030 die gesündeste Region der Niederlande zu werden. Zu diesem Zweck wird das Projekt zeitlich gestaffelte Implementierungen und Bereitstellungen umfassen, die darauf abzielen, die Gesundheitsversorgung für alle Bevölkerungsgruppen zu verbessern.

Die Lösung für Achterhoek basiert auf der bestehenden Plattform von Get Real Health und wurde an die regionalen Bedürfnisse angepasst und „MIJNPGO“ genannt. Diese Anpassung beinhaltet die Einhaltung von Medmij, dem niederländischen Technologiestandard, der den sicheren Datenaustausch zwischen Gesundheitsdienstleistern und Patienten vorschreibt. Das erste Pilotprojekt richtete sich an eine ausgewählte Gruppe von Pflegeeinrichtungen, darunter Sensire, die größte Altenpflegeeinrichtung in der Region. Im Rahmen eines erweiterten Roll-outs wird das Feedback ausgewertet, um die Benutzerfreundlichkeit nach und nach zu verbessern.

„Wir freuen uns sehr über die Teilnahme an dieser wichtigen Initiative. Unsere Plattform passt perfekt zur Mission von Achterhoek, die Gesundheitsversorgung und die Behandlungsergebnisse der Patienten heute und in Zukunft zu verbessern“, sagte Robin Wiener, Präsident von Get Real Health.

„In der niederländischen Region Achterhoek arbeiten wir gemeinsam mit anderen Gesundheitseinrichtungen und Partnern ständig daran, weitere professionelle Anwendungsmöglichkeiten für moderne Technologien im Gesundheitswesen zu schaffen“, sagte Maarten van Rixtel, Geschäftsführer von Sensire, der größten Altenpflegeorganisation in der Region. „Mit MIJNPGO erhalten die Patienten mehr Einblick in ihre eigene Gesundheit. Außerdem können die Patienten Informationen mit dem medizinischen Personal oder den Pflegekräften austauschen. MIJNPGO gibt den Patienten also wesentlich mehr Kontrolle über ihren eigenen Pflege- und Behandlungsprozess. So entstehen ausgewogene Diskussionen und bestimmte Entscheidungen können gemeinsam getroffen werden. Für uns ist MIJNPGO eine der wesentlichen Säulen der Gesundheitsversorgung der Zukunft. Wir freuen uns auf den Moment, in dem MIJNPGO von zahlreichen Patienten genutzt wird.“

Nach dem anfänglichen Start des Pilotprojekts im Jahr 2020 hat Get Real Health die Einführung der Plattform Ende August 2021 ausgeweitet, zusammen mit einer Überarbeitung des Website-Designs und einer Aktualisierung des Portals, um die Behandlungsergebnisse der Patienten zu verbessern, die Gesundheitsversorgung zu fördern und eine ansprechendere Plattform für die gesamte Nutzerbasis einzuführen.

Durch ähnliche Implementierungen in Kanada, Neuseeland, dem Nahen Osten und dem Vereinigten Königreich hat sich Get Real Health als internationaler Akteur auf dem Gebiet der Patienteneinbindung etabliert. „Wir sehen die Einbindung von Patienten als ein globales Thema und entwickeln Anwendungen mit dieser Philosophie im Sinn“, erklärt Wiener. „Unsere Plattform ist flexibel und skalierbar, um Menschen auf der ganzen Welt zu unterstützen.“

Über Get Real Health

Get Real Health, ein Mitglied der CPSI-Unternehmensgruppe, kombiniert eine Vielzahl neuer Patienten-, Geräte- und App-Informationen mit bestehenden klinischen Daten, um Einzelpersonen und medizinischen Fachkräften dabei zu helfen, sich gegenseitig zu unterstützen und zu stärken. Indem wir Anbietern und Patienten die Informationen und Tools geben, die sie für eine Zusammenarbeit benötigen, helfen wir unseren Kunden, den sich stets ändernden Anforderungen an den Dialog mit Patienten zu entsprechen. Unsere Produktpalette ermöglicht die Bereitstellung einer wertorientierten Gesundheitsversorgung, die Verbesserung von Ergebnissen, das Engagement von Patienten und die Steigerung von Patiententreue und -zufriedenheit, während regulatorischen Anforderungen entsprochen wird. Weitere Informationen finden Sie unter www.getrealhealth.com.

Über WeDoTrust

WeDoTrust ist ein Beratungs- und Auditunternehmen. Es unterstützt Einrichtungen des Gesundheitswesens u. a. bei der Erstellung einer realistischen Agenda für den digitalen Wandel auf Basis ihrer Strategie und ihrer finanziellen Möglichkeiten. Dabei berücksichtigen sie die Stärke der Organisation, die Marktnachfrage und die technologischen (Un-)Möglichkeiten.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der „Safe Harbor“-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind im Allgemeinen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen und Wörtern wie „erwarten“, „mit etwas rechnen“, „schätzen“, „glauben“, „prognostizieren“, „anstreben“, „vorhersagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „potenziell“, „können“, „fortsetzen“, „sollten“, „werden“ und Wörtern mit vergleichbarer Bedeutung zu erkennen. Ohne die Allgemeingültigkeit der vorangegangenen Aussage einzuschränken, sind alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich auf den Erfolg der Lösungen von Get Real Health in der Region Achterhoek, Niederlande, beziehen, zukunftsgerichtete Aussagen. Wir weisen Investoren darauf hin, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen lediglich Prognosen sind und keine Garantie für die zukünftige Performance darstellen. Bestimmte Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Resultaten abweichen. Solche Faktoren können Folgendes umfassen: die Eignung der Technologie und der Tools von Get Real Health, den Patienten eine größere Kontrolle über ihre Gesundheitsinformationen zu geben und eine bessere Zugänglichkeit zu klinischen Teams und Gesundheitsakten zu ermöglichen; die Eignung der Plattform von Get Real Health, den Medmij-Technologie-Standard zu erfüllen; die Auswirkungen der anhaltenden COVID-19-Pandemie und der damit verbundenen wirtschaftlichen Beeinträchtigungen, die sich erheblich auf den Umsatz von CPSI ausgewirkt haben und die Bruttomarge und Erträge von CPSI sowie die Finanzlage und/oder Liquidität von CPSI erheblich beeinflussen könnten; Maßnahmen, die von CPSI als Reaktion auf die Pandemie ergriffen werden müssen; rechtliche, regulatorische und administrative Entwicklungen auf Bundes-, Landes- und lokaler Ebene; Änderungen des Umsatzes aufgrund rückläufiger Kliniknachfrage und sich verschlechternder makroökonomischer Bedingungen (einschließlich des Anstiegs nicht versicherter und nicht ausreichend versicherter Patienten); die potenzielle mangelnde Fähigkeit von CPSI, qualifiziertes Personal für den Kundenservice und die Kundenbetreuung zu gewinnen und zu halten, sowie die störenden Auswirkungen von Umstrukturierungen des Außendienstes; die Abhängigkeit von zahlreichen Gesetzen, Vorschriften und anderen Anforderungen durch die internationalen Geschäftsaktivitäten von CPSI; mögliche Versäumnisse bei der Entwicklung oder Verbesserung von Produkten als Reaktion auf die Marktnachfrage sowie unentdeckte Fehler oder Probleme bei neuen Produkten oder Produktverbesserungen; mögliche Unterbrechungen, Verletzungen oder andere Vorfälle, die den ordnungsgemäßen Betrieb, die Verfügbarkeit oder die Sicherheit der Informationssysteme von CPSI oder seiner Partner beeinträchtigen, einschließlich des unbefugten Zugriffs auf oder des Diebstahls von Patienten-, Geschäftspartner- oder anderen sensiblen Daten oder das Unvermögen, die Patientenversorgung aufgrund der Nichtverfügbarkeit des Systems zu gewährleisten; Abhängigkeit von Lizenzen für Rechte, Produkte und Dienstleistungen von Dritten; Serviceunterbrechungen aufgrund von Stromausfällen und/oder Telekommunikationsstörungen; mögliche erhöhte Ausgaben im Zusammenhang mit Arbeitskräften oder sonstige Ausgaben; die Auswirkungen unserer substanziellen Verschuldung und die Fähigkeit, eine solche Verschuldung zu akzeptablen Bedingungen oder überhaupt zu refinanzieren, sowie Risiken im Zusammenhang mit Verwerfungen an den Finanzmärkten und im Geschäft von Finanzinstituten als Folge der COVID-19-Pandemie, die sich aus finanzieller Sicht auf uns auswirken könnten; und andere Risikofaktoren, die von Zeit zu Zeit in den öffentlichen Mitteilungen und Berichten von CPSI beschrieben werden, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den jüngsten Jahresbericht von CPSI auf Formular 10-K. Wir weisen die Anleger außerdem darauf hin, dass die hier beschriebenen zukunftsgerichteten Angaben nur die Prognosen von CPSI zum jetzigen Zeitpunkt darstellen und dass CPSI nicht verpflichtet ist, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um Ereignisse oder Entwicklungen nach dem Datum dieser Pressemitteilung zu berücksichtigen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Tracey Schroeder

Chief Marketing Officer

Tracey.schroeder@cpsi.com
(251) 639-8100

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.