Zum Inhalt springen

Fujirebio bekräftigt sein Engagement im Bereich der blutbasierten Tests für Alzheimer-Biomarker mit der Markteinführung der vollautomatischen Lumipulse® G β-Amyloid 1-42 und β-Amyloid 1-40 Plasma-Assays…

GENT, Belgien & MALVERN, Pennsylvania & TOKYO–(BUSINESS WIRE)– 

Anzeige:

Fujirebio bekräftigt sein Engagement im Bereich der blutbasierten Tests für Alzheimer-Biomarker mit der Markteinführung der vollautomatischen Lumipulse® G β-Amyloid 1-42 und β-Amyloid 1-40 Plasma-Assays die ausschließlich für Forschungszwecke vorgesehen sind

Die H.U. Group Holdings Inc. und ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft Fujirebio gaben heute die Verfügbarkeit der Lumipulse G β-Amyloid 1-42 und Lumipulse G β-Amyloid 1-40 Plasma-Assays für die vollautomatischen LUMIPULSE G Immunoassay-Systeme bekannt. Diese CLEIA-Assays (Chemilumineszenz-Enzym-Immunoassay) ermöglichen die quantitative Messung von β-Amyloid1-42 und β-Amyloid1-40 in menschlichem Plasma innerhalb von nur 35 Minuten.

„Mit der Einführung dieser beiden neuen Tests auf unserer stabilen LUMIPULSE G-Plattform wird Fujirebio zu einem wichtigen Akteur im Bereich der blutbasierten Tests“, so Goki Ishikawa, President und CEO von Fujirebio Holdings, Inc. „Unsere auf Liquor (CSF) basierenden IVD-Tests für Neurodegeneration werden bereits seit Jahrzehnten in zahlreichen Ländern weltweit von Labors für Routinetests eingesetzt. Mit dieser Veröffentlichung schreiben wir das neue Kapitel fort, das wir Anfang des Monats mit der Einführung des Lumipulse G pTau 181 Plasma-Assays begonnen haben.“

Die beiden neuen automatisierten blutbasierten Biomarker-Assays sind nur für Forschungszwecke erhältlich. Sie sollen es Forschern und klinischen Forschern auf der ganzen Welt ermöglichen, den klinischen Nutzen der Marker Aβ1-42, Aβ1-40 und pTau 181 bei der Alzheimer-Krankheit und verwandten Erkrankungen auf der LUMIPULSE G-Plattform weiter zu untersuchen. Diese Plattform verfügt über den erforderlichen Durchsatz und erfüllt die behördlichen Anforderungen, um eine mögliche künftige Routineanwendung von blutbasierten Tests für diese Marker zu unterstützen.

Die Lumipulse G β-Amyloid 1-42 und Lumipulse G β-Amyloid 1-40 Plasma-Assays komplettieren gemeinsam mit dem bereits erhältlichen Lumipulse G pTau 181 Plasma-Assay die Palette der vier zentralen Liquor-Assays (Aβ1-42, Aβ1-40, tTau und pTau 181) , die bereits im Rahmen des Lumipulse G sowie des INNOTEST® Neuro-Produktportfolios erhältlich sind. Diese vier Liquorparameter können wichtige Informationen über das Vorhandensein einer Amyloid- und Tau-Pathologie bei neurodegenerativen Erkrankungen liefern.

Es besteht die Hoffnung, dass sich blutbasierte Tests als ein noch einfacheres, leichter zugängliches und besser skalierbares Konzept herausstellen, um die Diagnose von Alzheimer zu unterstützen. Aktuelle Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass das Verhältnis von β-Amyloid1-42/β-Amyloid1-40 im Plasma das Potenzial hat, in klinischen Umgebungen und im Rahmen klinischer Studien zur Prognose der β-Amyloid-Belastung des Gehirns verwendet zu werden.1-2 Es könnte auch als Instrument zur Bewertung der Zielgenauigkeit und Wirksamkeit von krankheitsmodifizierenden Medikamenten Verwendung finden.3

Die Entwicklung der Lumipulse G β-Amyloid 1-42 Plasma- und Lumipulse G β-Amyloid 1-40 Plasma-Assays wurde von der Flanders Innovation & Entrepreneurship (VLAIO) unterstützt.

Über Fujirebio

Fujirebio, eine Tochtergesellschaft der H.U. Group Holdings Inc., ist einer der Weltmarktführer im Bereich hochwertiger In-vitro-Diagnostik (IVD). Das Unternehmen verfügt über mehr als 50 Jahre Erfahrung bei der Konzeption, Entwicklung, Produktion und weltweiten Vermarktung solider IVD-Produkte.

Fujirebio ist das erste Unternehmen, das bereits vor über 25 Jahren unter dem Dach der Marke Innogenetics CSF-Biomarker entwickelt und vermarktet hat. Fujirebio ist nach wie vor das einzige Unternehmen mit einem derartig umfassenden Portfolio manueller und vollautomatisierter Alzheimer-Assays und schließt kontinuierlich Partnerschaften mit Organisationen und klinischen Fachleuten rund um den Globus, um neue Wege für schnellere, einfachere und umfassendere Diagnosetools für neurodegenerative Erkrankungen zu entwickeln. Weitere Informationen finden Sie unter www.fujirebio.com/alzheimer.

Quellenangaben:

1. Palmqvist S, et al. EMBO Mol Med, 11(12): e11170, 2019.

2. Nakamura A, et al. Nature, 554(7691): 249-254, 2018.

3. Teunissen C, et al. Lancet Neurol, 21(1): 66-77, 2022.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Ansprechpartner für Medienvertreter:

Christiaan De Wilde

CEO Fujirebio Europe

Tel.: +32 9329 1703

Public Relations Section, Public Relations/Sustainability Dept.

Tel.: +81-3-6279-0884 

E-Mail: pr@hugp.com

Für Investoren und Analysten:

IR/SR Dept.

Tel.: +81-3-5909-3337

E-Mail:ir@hugp.com

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.