Zum Inhalt springen

Asklepios Kliniken: Asklepios refinanziert sich frühzeitig durch Platzierung eines neuen Schuldscheindarlehens

DGAP-News: Asklepios Kliniken

Anzeige:

/ Schlagwort(e): Finanzierung

Asklepios Kliniken: Asklepios refinanziert sich frühzeitig durch Platzierung eines neuen Schuldscheindarlehens

08.07.2022 / 09:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

 

Asklepios refinanziert sich frühzeitig durch Platzierung eines neuen Schuldscheindarlehens

  • Erfolgreiche Platzierung bei Bestands- sowie Neuinvestoren
  • Verlängerung des Fälligkeitenprofils durch Ablösung ausgewählter Schuldscheinfälligkeiten

Hamburg, 8. Juli 2022. Die Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA hat im Rahmen einer Schuldscheindarlehensemission über EUR 477,0 Mio. ausgewählte Schuldscheinfälligkeiten der Jahre 2022, 2024 bis 2027 vorzeitig refinanziert. Das neue Schuldscheindarlehen wurde mit Laufzeiten von 5, 7 und 10 Jahren über die digitale Schuldscheinplattform vc trade bei Bestands- als auch Neuinvestoren platziert.

Im Zuge eines Umtausch- und Erhöhungsangebotes hatten Bestandsinvestoren die Möglichkeit, ihr Schuldscheinengagement frühzeitig zu verlängern, respektive aufzustocken. Darüber hinaus bestand auch für interessierte Neuinvestoren die Möglichkeit, sich am Schuldscheindarlehen der Asklepios Gruppe zu beteiligen.

„Die Emission des neuen Schuldscheindarlehens versteht sich als Teil unseres aktiven Fälligkeiten-Managements und unserer langfristigen Finanzierungsstrategie.“, sagt Hafid Rifi, Chief Financial Officer der Asklepios Gruppe. „Durch das Schuldscheindarlehen konnten wir unsere volumengewichtete Durchschnittslaufzeit des Fälligkeitenprofils weiter verlängern, die mittel- bis langfristige Verteilung der Fälligkeiten optimieren und somit insgesamt das Finanzierungsprofil der Asklepios Gruppe weiter stärken.“, führt Hafid Rifi weiter aus. „Insbesondere vor dem Hintergrund der anhaltenden geopolitischen Unsicherheiten, der massiv gestiegenen Inflationsrate und der extrem volatilen Kapitalmärkte ist das große Interesse seitens der Investoren ein klares Bekenntnis zum Geschäftsmodell von Asklepios. Dies zeigt sich neben dem Interesse unserer Bestandsinvestoren auch an der positiven Resonanz, die unser Angebot bei Neuinvestoren gefunden hat.“

„Der Schuldscheinmarkt hat sich für uns einmal mehr als resiliente Refinanzierungsplattform bewährt.“, ergänzt Benedikt Brörmann, Konzernbereichsleiter Corporate Finance & Treasury bei Asklepios. „Das Emissionsvolumen entspricht dabei genau dem Betrag, der für die vorzeitige Ablösung einer Vielzahl ausstehender Schuldscheintranchen benötigt wurde. Des Weiteren konnten wir durch den neuen Schuldschein die Harmonisierung unserer Schuldscheindokumentation weiter vorantreiben. Rückblickend haben wir ein gutes Zeitfenster für die Durchführung der Transaktion gefunden und mit Blick auf das Volumen, die Bedingungen und Konditionen der Schuldscheindarlehensemission ein sehr gutes Ergebnis erzielen können.“

Die Platzierung des Schuldscheindarlehens wurde von der BNP Paribas, der ING und der Landesbank Baden-Württemberg als Arrangeure begleitet. Als Rechtsberater von Asklepios fungierte Linklaters LLP.

 

Über Asklepios

Die Asklepios Kliniken zählen zu den führenden privaten Betreibern von Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen in Deutschland. Die Klinikgruppe steht für eine hoch qualifizierte Versorgung ihrer Patient:innen mit einem klaren Bekenntnis zu medizinischer Qualität, Innovation und sozialer Verantwortung. Auf dieser Basis hat sich Asklepios seit der Gründung vor über 35 Jahren dynamisch entwickelt. Aktuell verfügt der Konzern bundesweit über rund 170 Gesundheitseinrichtungen. Dazu zählen Akutkrankenhäuser aller Versorgungsstufen, Universitätskliniken, Fachkliniken, psychiatrische und forensische Einrichtungen, Rehakliniken, Pflegeheime und Medizinische Versorgungszentren. Im Geschäftsjahr 2021 wurden über 3,5 Mio. Patient:innen in Einrichtungen des Asklepios Konzerns behandelt. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 67.000 Mitarbeiter:innen.

 

Kontakt für Rückfragen:

Investor Relations
Mirjam Constantin
Leitung Konzernbereich ESG & Sustainability | Manager Investor Relations
Tel: +49 61 74 90-1166
E-Mail: ir@asklepios.com

 

Pressestelle
Rune Hoffmann
Konzernbereichsleiter Unternehmenskommunikation & Marketing
Tel.: +49 40 18 18-82 66 30
E-Mail: presse@asklepios.com

24-Stunden-Rufbereitschaft der Pressestelle: +49 40 1818-82 8888

Besuchen Sie Asklepios im Internet, auf Facebook oder YouTube:

www.asklepios.com

gesundleben.asklepios.com

www.facebook.com/asklepioskliniken

www.youtube.com/asklepioskliniken

Anmeldung zum Asklepios Newsletter: https://www.asklepios.com/konzern/newsletter-anmeldung/

Pflege-Blog: „Wir sind Pflege

 


08.07.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.