Nachhaltigkeit

Green Meeting Hotels in Deutschland

Nachhaltigkeit
©iStock.com/vitomirov

Im europäischen Vergleich liegt Deutschland mit einem Marktanteil von 35,5% an erster Stelle als beliebtestes Tagungsland. Pro Jahr werden hierzulande 2,46 Mio. Veranstaltungen mit 302 Mio. Teilnehmern durchgeführt.

Deutschlandweit gibt es ca. 3.190 Tagungshotels. Während noch vor zwei Jahrzehnten der Standort als wichtigstes Kriterium für eine geschäftliche Veranstaltung galt, wird heute vermehrt auf die Umweltfreundlichkeit des Konferenzortes und der gesamten Veranstaltung wert gelegt. In den vergangenen Jahren stieg die Nachfrage an umweltfreundlich ausgerichteten Tagungen und Veranstaltungen, den sogenannten „Green Meetings“, sukzessive auf heute ca. 60 %.

Doch wie stellen sich deutsche Hotels der steigenden Nachfrage an Green Meetings? Und was sind die Voraussetzungen für eine umweltfreundliche Veranstaltung? Ist eine Veranstaltung, die statt Plastikbechern biologisch abbaubare Kaffeebecher benutz, auch schon ein Green Meeting?

Viele internationale Hotelketten haben bereits die Aufgaben erkannt, die uns der Klimawandel stellt und bieten ihren Kunden und Gästen vermehrt CO₂ neutrale Meetings an. Jedoch ist der Ausstoß an schädlichen Treibhausgasen unter anderem bei der Anfahrt der Gäste nicht das einzige Umweltproblem. Angefangen bei Massen anfallenden Mülls (Essensreste, Papier, Plastikflaschen), welchen es zu verringern gilt, über den hohen Wasserverbrauch durch Unmengen an täglicher Wäsche, bis hin zu Speisekarten, welche sich in Exotik und jederzeit verfügbarer internationaler Vollständigkeit gegenseitig zu überbieten suchen.

Einige Hotels stellen sich der Herausforderung und bieten ihren Kunden nicht nur umweltfreundliche, sondern auch nachhaltig ausgerichtete Veranstaltungen an. Sie berücksichtigen die drei Aspekte der Nachhaltigkeit: das soziale Engagement, die ökonomische Wertschöpfung und die ökologische Verträglichkeit:

  • eine Kooperation mit öffentlichen Verkehrsmittelanbietern oder das Angebot von CO₂-Ausgleich-Programmen
  • Spezialisierung der Speisekarte auf regionale, saisonale, möglichst biologisch produzierte und fair gehandelte Lebensmittel
  • regionale Beschaffung von Veranstaltungszubehör
  • Nutzung alternativer Energien (z.B. Solarthermik und Fotovoltaik) zur Deckung des Energiebedarfs
  • Müllreduktion (keine Portionspackungen auf dem Tisch und in den Bädern)
  • bei neu erstellten Häusern eine energieeffiziente Planung aller Einrichtungen

Dies sind nur einige der Optionen, die ein konventionelles Meeting in ein „sustainable“ Meeting verwandeln.

Der Trend zu CO₂ neutralen Veranstaltungen findet sich heutzutage in fast jedem Hotelprospekt.

Einige Hotels haben auch die Initiative ergriffen, ein Angebot nachhaltiger Veranstaltungen aufgebaut und hierzu eine eigene Nachhaltigkeitsstrategie erarbeitet. Jedoch hat sich herausgestellt, dass Eigenkonzepte für Gäste und Kunden intransparent bleiben und teilweise lediglich Greenwashing-Konzepte darstellen.

Nur wenige Hotels stellen sich der Herausforderung, lassen sich von externen Gutachtern auf ihre Nachhaltigkeit prüfen und sind mit einem Umweltsiegel ausgezeichnet. In Deutschland ist das Gütesiegel Viabono® gebräuchlich. Europaweit sind auch die Blaue Schwalbe, das EU-Ecolabel und die Bezeichnung BioHotels gängige Zertifikate. Und in Österreich das Österreichische Umweltzeichen. Diese Vielzahl schwer miteinander vergleichbarer Umweltsiegel soll noch in diesem Jahr in einem übergreifenden, weltweit gültigen Umweltsiegel des Tourism Sustainability Council zusammen gefasst werden.

In den kommenden Ausgaben des PharmaBarometers wollen wir vorbildliche Tagungshotels vorstellen, die einen umweltneutralen Betrieb anstreben und ihre Bemühungen beleuchten, den negativen Einfluss auf die Umwelt zu verringern.

 

Weiterführende Information:

Tagungs- und Veranstaltungsmarkt Deutschland, Das Meeting- & EventBarometer 2009 http://www.gcb.de/DEU/pressecenter/gcb_meldungen_3605.htm

Umweltzeichen für Bio-Unterkünfte

http://www.vertraeglich-reisen.de/biohotels/umweltzeichen.php

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.