Nachhaltigkeit

Geschwister-Olympiade beim Down-Sportlerfestival 2014

Foto: Stiftung FamilienBande

Lebenslust: das erwartete die Sportler beim 12. Deutschen Down‐Sportlerfestival am 17. Mai 2014 in Frankfurt‐Kalbach. Auf dem Festival, das im Rahmen der HEXALInitiative „Für eine bessere Zukunft!“ stattgefunden hat, konnten Kinder und Jugendliche mit Down‐Syndrom sich im Wettkampf messen, Erfolge genießen und – weit wichtiger – gemeinsam mit ihren Geschwistern und Eltern Spaß haben. Mehr 2.500 Gäste aus ganz Deutschland, darunter 566 Sportler, nahmen teil. Damit ist das Deutsche Down‐Sportlerfestival weltweit die größte und wichtigste Sportveranstaltung für Menschen mit Down‐Syndrom.

Erstmals mit Olympiade auch für Geschwisterkinder

Geschwister von Kindern mit Down‐Syndrom stehen beim Down‐Sportlerfestival in der Regel an der Bande ‐ wie oft in ihrem Leben aufgrund ihrer besonderen und häufig für die gesunden Kinder belastenden Familiensituation. Die Novartis Stiftung FamilienBande hatte daher auf der Veranstaltung zu einer Geschwister‐Olympiade eingeladen, die über 300 Familien lockte, die das Programm aus Dosenwerfen, Geschicklichkeitsparcours, Basketballwerfen und Torwandschießen als ideale Ergänzung zum Down‐Sportlerfestival erlebten. Besondere Höhepunkte waren ein Trommelworkshop für Geschwisterpaare und der stündliche Staffellauf, an dem auch Bobby Brederlow, der als Schauspieler bekannt geworden ist, mit seinem Bruder Gerd teilnahm.

Prominente Geschwisterpaare

Genau wie Bobby und Gerd Brederlow kommen auch Peyman Amin und sein Bruder Omid seit vielen Jahren zum Down‐Sportlerfestival. Der Model‐Experte, bekannt als Juror aus „Germany’s next Topmodel“, dessen Bruder das Down‐Syndrom hat, setzt sich seit langem als Pate für die Belange der Stiftung FamilienBande ein.

Das Thema von FamilienBande

Etwa zwei Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland wachsen mit einem schwer chronisch kranken oder behinderten Bruder bzw. mit einer ebensolchen Schwester auf. Die gesunden Kinder und ihre Familien befinden sich in einer besonderen und oft auch belastenden Lebenssituation. Daher ist die nachhaltige Verbesserung der Begleitung dieser Geschwister und ihrer Familien das zentrale Anliegen von FamilienBande. Gemeinsam mit Experten will FamilienBande Bewusstsein für das Thema wecken und aufklären, vorhandenes Know‐how und Angebote von der Prävention bis zur Rehabilitation vernetzen bzw. weiterentwickeln sowie wissenschaftliche Erkenntnisse gewinnen und damit die Qualität der Angebote sichern.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.