Zum Inhalt springen

Professor Charlotte Deane wird leitende Wissenschaftlerin für Biologics AI bei Exscientia

OXFORD, England–(BUSINESS WIRE)–Professor Charlotte Deane, Ph.D., von der University of Oxford, stößt als leitende Wissenschaftlerin für Biologics AI zu Exscientia. Im Rahmen dieser neu geschaffenen Position wird sie sich auf die Anwendung von künstlicher Intelligenz (KI), maschinellem Lernen und dem Design von Proteinstrukturen bei der Entdeckung und Entwicklung neuer Wirkstoffkandidaten konzentrieren.

Anzeige:

Professor Deane gehört zum technischen Führungsteam von Exscientia und berichtet an den Chief Technology Officer, Garry Pairaudeau. Professor Deane ist eine der versiertesten Bioinformatikerinnen Großbritanniens. Sie hatte zahlreiche leitende Tätigkeitsbereiche an der Universität Oxford inne, wo sie derzeit Professorin für strukturelle Bioinformatik ist und die Proteininformatikgruppe der Universität leitet. Diese beiden Tätigkeitsbereiche wird sie zusätzlich zu ihrer Position bei Exscientia beibehalten. Zuvor war Professor Deane Deputy Executive Chair des Engineering and Physical Sciences Research Council bei UK Research and Innovation (UKRI). Während der COVID-19-Pandemie übernahm sie als COVID Response Director des UKRI eine aktive Rolle und war Mitglied der SAGE, der wissenschaftlichen Beratungsgruppe der britischen Regierung für Krisenfälle. Professor Deane besitzt einen B.A. in Chemie von der Universität Oxford und einen Doktortitel in Biochemie von der Universität Cambridge.

„Wir sind sehr erfreut, Professor Deane im Exscientia-Team willkommen zu heißen, da sie eine der weltweit führenden Expertinnen auf dem Gebiet der strukturellen Bioinformatik und eine anerkannte Expertin auf dem Gebiet des maschinellen Lernens bei der Entwicklung von Therapien ist“, so Andrew Hopkins, DPhil, der Gründer und CEO von Exscientia. „Charlotte Deane bringt über 20 Jahre Erfahrung in der akademischen Welt als führende Bioinformatikforscherin mit. Ihre Pionierarbeit bei der Entwicklung von Lösungen auf dem Gebiet der Proteinstruktur und Interaktionsnetzwerke wurde von einigen der weltweit führenden Gesundheitsorganisationen gefördert und hat zur Entwicklung neuartiger Algorithmen und Werkzeuge für strukturbasiertes Design geführt. Wir sind überzeugt, dass Charlotte Deanes Ehrgeiz, maschinelles Lernen und Proteinstrukturen in das Design neuer Wirkstoffkandidaten zu integrieren, einen wichtigen Beitrag leisten wird, das Bestreben von Exscientia, die bestmöglichen Medikamente für Patienten schneller zu entwickeln, voranzutreiben.“

„Ich bin überaus erfreut, dass ich jetzt zu Exscientia stoße und Teil des Projekts sein kann, die Entwicklung neuer Therapeutika zu revolutionieren. Ich bin der festen Überzeugung, dass KI-gestützte Strategien für die Verbesserung aller Aspekte des Prozesses von entscheidender Bedeutung sind. Sicher haben wir gerade erst den Anfang gesehen, wie KI die konventionelle Arzneimittelforschung und -entwicklung verändern kann. Ich freue mich darauf, neue Möglichkeiten zu erforschen, wie wir diese Innovation einsetzen können, um Patienten schneller bessere Medikamente zur Verfügung zu stellen“, erläuterte Professor Charlotte Deane, Ph.D.

Über Exscientia

Exscientia ist ein Pharmatechnologieunternehmen, das sich der Entdeckung, dem Design und der Entwicklung der bestmöglichen Medikamente auf die schnellste und effektivste Weise mithilfe von KI widmet. Exscientia hat die erste funktionale Plattform für Präzisions-Onkologie überhaupt entwickelt, die in einer prospektiven klinischen Interventionsstudie erfolgreich die Wahl der Behandlung begleitet und die Ergebnisse für die Patienten verbessert, und durch KI entwickelte niedermolekulare Verbindungen bis zur klinischen Entwicklung voranbringt. Unsere Pipeline unterstreicht unsere Fähigkeit, wissenschaftliche Konzepte schnell in präzise entwickelte therapeutische Kandidaten umzusetzen. Mit Blick auf unsere mehr als 25 Projekte treten die ersten drei KI-entwickelten Wirkstoffkandidaten in die klinische Phase 1 ein.

Exscientia unterhält Niederlassungen in Oxford, Wien, Dundee, Boston, Miami und Osaka. Für weitere Informationen besuchen Sie uns auf https://www.exscientia.ai oder folgen Sie uns auf Twitter: @exscientiaAI.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der „Safe Harbor“-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, einschließlich Aussagen in Bezug auf die Erwartungen von Exscientia hinsichtlich seines Managementteams. Wörter wie „antizipiert“, „glaubt“, „erwartet“, „beabsichtigt“, „projiziert“, „nimmt vorweg“ und „zukünftig“ oder ähnliche Ausdrücke kennzeichnen zukunftsgerichtete Aussagen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen den Unwägbarkeiten, die mit der Vorhersage zukünftiger Ergebnisse und Bedingungen verbunden sind. Es kann daher nicht garantiert werden, dass die oben beschriebene KI-gestützte Präzisionsmedizin-Plattform erfolgreich sein wird, wenn es darum geht, die wirksamste Behandlung für einzelne Patienten, einschließlich Patienten mit hämatologischem Krebs im Spätstadium, vorzuschlagen. Der Erfolg der Plattform, gezielte Therapien auf einzelne Patienten abzustimmen, hängt von zahlreichen Faktoren ab, von denen viele außerhalb der Kontrolle von Exscientia liegen, insbesondere die Fähigkeit von Gesundheitsdienstleistern, lebensfähige Zellen zu sammeln und die Fähigkeit jedes Patienten, auf Vorbehandlungen zu reagieren. Exscientia ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, außer wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Investoren:
Sara Sherman

investors@exscientia.ai

Medien:
Amanda Galgay

media@exscientia.ai

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.