Innovation

Hautärzte stimmen für Galderma und Mirvaso

Marion Bock, Geschäftsführerin Galderma, und Christian Vierkant, Leiter Rx- und OTC Business

Etwa vier Prozent der weltweiten Bevölkerung leiden an der Rosacea, einem Erythem, das mit einer extremen Rötung des Gesichts einhergeht. Der Leidensdruck der Betroffenen ist enorm. Dieser reicht von psychosozialen Schwierigkeiten bis hin zu einer erhöhten Suizidrate.

Galderma wird von den Dermatologen zum zweiten Mal in Folge mit der „Goldenen Tablette“ als das beliebteste Pharmaunternehmen ausgezeichnet. Bereits 2013 konnte Galderma die Dermatologen in der Marktforschung Pharma Trend erstmals überzeugen und hat jetzt seine zweite „Goldene Tablette“ erhalten. „Wir sind auf beide Auszeichnungen sehr stolz“, freut sich Marion Bock, Geschäftsführerin der Galderma Laboratorium GmbH, “wir betrachten die Wahl als Ansporn, auch in Zukunft zu den Vorreitern in unserer Branche zu gehören und bedanken uns herzlich für das Vertrauen in unser Unternehmen und in Mirvaso.“

Therapielücke bei Rosacea geschlossen

Mit Mirvaso hat Galderma im Februar 2014 das erste und einzige zugelassene  Arzneimittel eingeführt, das direkt gegen die Gesichtsrötungen bei Rosacea wirkt und somit einen ganz neuen therapeutischen Ansatz zur Linderung der Beschwerden von Betroffenen bietet. Bereits vier Monate nach der Markteinführung bestätigen die Dermatologen die Innovationskraft von Mirvaso. Das Arzneimittel wird einmal täglich aufgetragen und reduziert rasch die Rosazea-bedingten Rötungen – oft bereits nach einer halben Stunde und mit einer anhaltenden Wirksamkeit über den Tag hinweg.

„Der erste Preis für Mirvaso hat uns sehr gefreut. Bereits vor drei Jahren waren wir mit Oraycea, einem weiteren Medikament zu Behandlung der Rosacea unter den Finalisten“, so Christian Vierkant, Leiter Rx- und OTC Business Galderma bei der Preisverleihung im Deutschen Museum in München. „Mirvaso hat die Therapielücke jetzt geschlossen. Gemeinsam mit Oraycea und Metrogel kommt man mit Galderma durch die Rosacea“, erklärt Christian Vierkant weiter.

Nachhaltigkeit – ethische Ausrichtung mit Forschungsschwerpunkt Dermatika

Galderma,  ein forschendes, ethisch ausgerichtetes Pharmaunternehmen, wurde 1981 als Joint-Venture zwischen Nestlé und L’Oréal gegründet und gehört heute vollständig zu Nestlé. Weltweit werden fast 4.000 Mitarbeiter bei Galderma beschäftigt und in über 70 Ländern Produkte angeboten.

Initiativen für Corporate Social Responsibility und dermatologische Ausbildung gehen bei Galderma Hand in Hand. Weltweit setzt sich das Unternehmen für Ausbildungsinitiativen im Bereich dermatologische Erkrankungen ein. Die Projekte reichen von einem Kid’s Camp für Kinder mit chronischer und lebensbedrohlichen Hautkrankheiten in Kalifornien, bis hin zu einem Ausbildungszentrum in Moshi Tansania, welches sich spezialisiert hat auf die Prävention, Heilung und Rehabilitierung von Hautkrankheiten, die Weiterbildung für Gesundheitspfleger sowie Sensibilisierungsmaßnahmen mit Fokus auf Albinismus.

Über 320 Erfindungen und 2.800 angemeldete Patente sind Ausdruck der Innovationskraft von Galderma. Für die ständige Weiter- und Neuentwicklung innovativer Präparate sorgt ein umfangreiches internationales Forschungsprogramm.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.