Zum Inhalt springen

News zu Almirall: Dermatologie und mehr

Die 1943 gegründete Almirall S.A. ist heute eines der weltweit führenden Dermatologie-Unternehmen. Die meisten Arzneimittel im Portfolio sind verschreibungspflichtige und rezeptfreie Präparaten zur Therapie von Psoriasis, aktinischer Keratose, atopischer Dermatitis, Alopezie, Nagelpilz, Akne und Hautinfektionen. Unter den wichtigsten Umsatzträgern im Gesamtkonzern waren 2018 neben dem oralen Antiallergikum Ebastel, dem Nagelpilzmittel Ciclopoli und Solaraze-Gel bei aktinischer Keratose auch ein Antazidum aus den frühen Jahren des Unternehmens (Almax) sowie das Cannabis-haltige Sativex gegen Spastik bei Multipler Sklerose (MS).

Aktueller Aktienkurs



Anzeige:

Aktien Kennzahlen​

Technische Indikatoren​

Aktuelle Meldungen und Nachrichten zu Almirall:

Mehr über Almirall

Als erster Vertreter einer neuen Wirkstoffklasse erhielt im Juli 2021 Klisyri (Tirbanibulin ) die EMA-Zulassung für die 5-Tage-Feldtherapie bei aktinischer Keratose im Gesicht oder auf der Kopfhaut. Der Konzern mit Sitz in Barcelona betreibt 13 Tochterunternehmen in Europa und USA und ein Partnernetzwerk in mehr als 70 Ländern. 15% der knapp 1.800 Mitarbeiter arbeiten in Forschung und Entwicklung. In diesem Bereich investierte Almirall im Jahr 2018 87,6 Mio. Euro, knapp 11% des Gesamtumsatzes von 811 Mio. Euro. In Europa ist Almirall die Nummer drei im Bereich der verschreibungspflichtigen Dermatologika, in Deutschland Marktführer. Mit der 2007 erfolgten Übernahme des in Reinbek ansässigen Unternehmens Hermal erwarb Almirall dessen etablierte dermatologische Marken, darunter Aknemycin (Akne), Balneum Hermal und Optiderm (trockene, juckende Haut), Jacutin (Läuse) und Tannosynt (entzündliche Hauterkrankungen). 2008 erhielt Almirall Hermal die von Fachärzten in Deutschland vergebene „Goldene Tablette“ für das beste Unternehmen in der Kategorie Dermatologie.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.