Zum Inhalt springen

Wegweisende Studie zeigt die neue Technologie von DeBogy Molecular zur signifikanten Reduzierung von Bakterien und tödlichen Infektionen, die nach einem chirurgischen Implantat auftreten können

Die revolutionäre Technologie reduziert den gefährlichen bakteriellen Biofilm auf medizinischen Implantaten auf sichere Weise um 99,9 %, ohne den Einsatz von Antibiotika oder toxischen Chemikalien

Anzeige:

FARMINGTON, Connecticut–(BUSINESS WIRE)–DeBogy Molecular, Inc., ein Biotech-Startup, das sich auf antimikrobielle Oberflächenmodifikation spezialisiert hat, gab heute die Ergebnisse einer wegweisenden in vivo-Forschungsstudie bekannt, die die Wirksamkeit und Sicherheit der neuen Technologie von DeBogy Molecular zur Abtötung der gefährlichen Bakterien, die sich nach einer Operation auf der Oberfläche eines medizinischen Implantats bilden, bestätigt.

Eine Infektion aufgrund eines bakteriellen Biofilms, der sich auf der Oberfläche eines medizinischen Implantats bildet, gehört zu den schwerwiegendsten Komplikationen, die nach einer orthopädischen Operation oder der Implantation eines medizinischen Geräts auftreten können. Implantatbezogene Infektionen stellen mehr als die Hälfte der 2 Millionen jährlichen Infektionen im Zusammenhang mit der Gesundheitsversorgung in den USA dar und verursachen jährlich Kosten in Höhe von über 27 Milliarden USD.

Vivexia, ein unabhängiges Unternehmen für klinische Forschung, führte eine präklinische Forschungsstudie durch, um die Wirksamkeit und Sicherheit von mit DeBogy behandelten Titanimplantaten im Hinblick auf die Bildung eines bakteriellen Biofilms zu untersuchen. Dabei wurden insgesamt 121 Mäusen Implantate eingesetzt und im Vergleich zu einer unbehandelten Kontrollgruppe auf die Anhaftung von Bakterien am Implantat und den Grad der Infektion im umliegenden Gewebe untersucht. Die Studie wurde von einer Gruppe medizinischer Wissenschaftler überwacht und alle Laborprotokolle wurden von einer tierärztlichen Ethikkommission validiert.

Zusammenfassung der Studienergebnisse

  • Der bakterielle Biofilm auf den mit DeBogy behandelten Implantaten war 7 Tage nach dem Eingriff um 99,97 % gegenüber der unbehandelten Kontrollgruppe reduziert
  • Die Bakterienbelastung des umgebenden Gewebes war bei Tieren mit DeBogy-behandelten Implantaten 7 Tage nach dem Eingriff um 99,8 % niedriger als bei der unbehandelten Kontrollgruppe
  • Das umliegende Gewebe der Tiere mit DeBogy-behandelten Implantaten war insgesamt gesünder, mit Rückgängen bei Entzündungen, Fibrose, Vaskularisierung und Nekrosen
  • Bei den Tieren mit den mit DeBogy behandelten Implantaten wurden eine hervorragende medizinische Gesundheit und Biokompatibilität festgestellt

Das Versprechen einer neuen, transformativen Technologie, die die Oberfläche eines implantierbaren Geräts dauerhaft vor der Bildung eines gefährlichen bakteriellen Biofilms schützen kann, ohne dass giftige Chemikalien, Beschichtungen oder gar Antibiotika zum Einsatz kommen, ist wirklich revolutionär“ sagte Wayne Gattinella, CEO von DeBogy Molecular. „Die Studienergebnisse bekräftigen, dass die Technologie von DeBogy das Potenzial hat, Leben zu retten und die Lebensqualität von Millionen von Menschen, ob jung oder alt, erheblich zu verbessern.“

Es ist zu beachten, dass diese Studienergebnisse unter einem stringenten Modell mit einem hohen Inokulum von Methicillin-resistentem Staphylococcus aureus (MRSA) mit direkter Injektion in die Eingriffsstelle nach dem Hautverschluss und ohne den Einsatz von Antibiotika erzielt wurden. Dies geht weit über die meisten realen Situationen für klinische chirurgische Kontaminationen hinaus.

„Der Rückgang der Bakterien auf den mit DeBogy behandelten Implantaten und im umliegenden Gewebe übertraf bei weitem die in der wissenschaftlichen Literatur zu ähnlichen Tiermodellen mit konventioneller Behandlung festgestellten Werte“, sagte Dr. Houssam Bouloussa, Wirbelsäulenchirurg und Mitbegründer von DeBogy Molecular. „Diese Technologie verfügt über das Potenzial, die Art und Weise, wie wir chirurgischen Infektionen vorbeugen und diese behandeln, zu revolutionieren.“

Es wurde ein erstes Feedback von wichtigen Meinungsführern aus den Bereichen orthopädische Chirurgie und Infektionskrankheiten zur Bedeutung dieser Studienergebnisse eingeholt:

„Implantatbedingte Infektionen sind schwierig zu behandeln und für Patienten und Kostenträger im Gesundheitswesen oft katastrophal. Die Ergebnisse der antimikrobiellen Studie von DeBogy geben Medizinern wie mir Hoffnung, dass endlich eine wirksame Präventionsmaßnahme für implantatbedingte Infektionen in Sicht ist.“

Dr. Matthew Grant, Assistenzprofessor für Infektionskrankheiten, Yale School of Medicine

„Die Technologie von DeBogy besitzt das Potenzial, die wichtigste antimikrobielle Lösung auf dem medizinischen Markt zu liefern, die ich in meiner 30-jährigen Praxis beobachtet habe. Die Wirksamkeit und Sicherheit dieser neuen Technologie kann die mit implantatbedingten Infektionen verbundene Belastung der Patienten erheblich reduzieren.“

Dr. James J. Yue, Orthopädischer Wirbelsäulenchirurg, CT Orthopaedic Specialists,

Außerordentlicher Professor, Frank H Netter School of Medicine,

ehemaliger Co-Leiter der orthopädischen Wirbelsäulenchirurgie, Yale School of Medicine

„Periprothetische Gelenkinfektionen sind eine der Hauptursachen für Morbidität und Mortalität in der orthopädischen Chirurgie. Die Ergebnisse der In-vivo-Studie von DeBogy zeigen ein einzigartiges Versprechen, eine neue Lösung für diese anerkannte postoperative Komplikation einzuführen.“

Dr. Antonia Chen, Orthopädische Chirurgin

Die gesamte DeBogy-Forschungsstudie wird auf der Jahrestagung der North American Spine Society in Chicago im Oktober 2022 vorgestellt. Eine Kopie des Whitepapers der Forschungsstudie können Sie unter contact@debogy.com anfordern.

Über DeBogy Molecular

DeBogy Molecular Inc ist ein Biotechnologieunternehmen, das sich auf Innovationen im Bereich der Oberflächenmodifikation spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde 2019 nach mehr als 15 Jahren Forschung und Entwicklung gegründet. Mit Hilfe unseres geschützten geistigen Eigentums können wir molekulare Oberflächenstrukturen modifizieren, um Viren, Bakterien und Pilze bei Kontakt elektrostatisch zu töten. Die DeBogy-Plattform eignet sich für eine breite Palette von Materialien für Branchen wie Medizin, Gesundheit, Textilien und industrielle Fertigung. Unser Ziel ist es, eine sichere, keimfreie Umgebung zu gewährleisten. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.debogy.com

Über VIVEXIA

VIVEXIA wurde 2009 gegründet und ist ein Forschungsunternehmen mit Sitz in Dijon, Frankreich, das sich auf die Bereiche Biowissenschaften und Gesundheit konzentriert. VIVEXIA verfügt über langjährige Erfahrung in der präklinischen Erforschung bakterieller Infektionen und in der Evaluierung innovativer lebensrettender antibakterieller Mittel oder biozider Medizinprodukte. Mit einer breiten Palette zuverlässiger Modelle unterstützt VIVEXIA Forschungsinitiativen, die sich mit der Herausforderung der antimikrobiellen Resistenz und Biofilm-assoziierten/im Rahmen der Gesundheitsversorgung zugezogenen Infektionen befassen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.vivexia.fr

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Damon Campolo
DeBogy Molecular, Inc
415 310 6299
damon@debogy.com

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.