Zum Inhalt springen

PAUL HARTMANN AG: PAUL HARTMANN AG (ISIN DE0007474041) hebt die Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2023 an

PAUL HARTMANN AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung

PAUL HARTMANN AG: PAUL HARTMANN AG (ISIN DE0007474041) hebt die Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2023 an

15.11.2023 / 14:53 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News – ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

Schlagwort: Prognoseänderung

PAUL HARTMANN AG (ISIN DE0007474041) hebt die Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2023 an

 

Auf Basis des bisherigen Geschäftsverlaufs im Jahr 2023 und aktueller Geschäftsaussichten hebt die PAUL HARTMANN AG (ISIN DE0007474041) die Ergebnisprognose stark auf 180 bis 210 Mio. EUR  aufgrund von erfolgreichen Kosten- und Produktivitätsmaßnahmen an. Damit läge das Ergebnis leicht über dem Vorjahresniveau. Weiterhin belasten Markt- und Einkaufskonditionen das Unternehmen stark.

Das Unternehmen erzielte für die ersten neun Monate 2023 ein moderates organisches Umsatzwachstum von 2,5 % und ein bereinigtes EBITDA von 147,1 Mio. EUR (Vorjahreswert: 139,0 Mio. EUR).

 

HARTMANN hat 2023 innovative Produkte auf den Markt gebracht sowie Projekte mit substanziellen Kostenverbesserungen umgesetzt. Das Transformationsprogramm wird im laufenden Geschäftsjahr mit knapp 50 Mio. EUR zum bereinigten EBITDA beitragen, das ist deutlich mehr als geplant. Trotz leichter Erholung liegen die Mehrkosten für Material, Energie und Frachten allein für 2023 in einem sehr hohen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Es bestehen weiterhin schwierige Marktbedingungen wie verringerte Nachfragemärkte und strukturelle Kostenerhöhungen z. B. durch gestiegene Löhne.

 

Der Vorstand der PAUL HARTMANN AG hat aufgrund aktueller Berechnungen und Analysen heute beschlossen, den Ergebnisausblick für das Geschäftsjahr 2023 stark anzuheben. HARTMANN geht aktuell für 2023 von einem bereinigten EBITDA von 180 bis 210 Mio. EUR aus (bisher: 145 bis 185 Mio. EUR) und erwartet weiterhin ein moderates organisches Umsatzwachstum.

 

Erläuterungen zu den verwendeten Kennzahlen bereinigtes EBITDA und organisches Umsatzwachstum finden Sie auf der Internetseite der Gesellschaft unter Investor Relations/Downloads/Ad-hoc-Mitteilungen/Alternative Leistungskennzahlen (APM) (https://hartmann.info/en-corp/investor-relations/l/corp/ad-hoc-mitteilungen).

 

PAUL HARTMANN AG

Der Vorstand

Heidenheim an der Brenz, 15.11.2023

 

Mitteilende Person:

Monika Faber

Director Investor Relations

T: +49 (0) 7321 36-1105

Monika.Faber@hartmann.info

Ende der Insiderinformation


15.11.2023 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com