News

Liva Healthcare gewinnt renommierte Führungspersönlichkeiten aus Medizin und Wissenschaft für weltweiten Beirat

KOPENHAGEN, Dänemark–(BUSINESS WIRE)–Liva Healthcare („Liva“), ein europäischer Marktführer für skalierbares digitales Gesundheitscoaching, hat einen neuen wissenschaftlichen Beirat eingerichtet. Liva hat einige der auf dem Gebiet der chronischen Erkrankungen und der Psychologie der Verhaltensänderung renommiertesten europäischen Wissenschaftler für den weltweiten Beirat gewonnen. Der Beirat wird die medizinische Qualität der Programme kontrollieren und aktuelle wissenschaftliche Forschungsarbeiten für das Modell zur Verhaltensänderung von Liva durchführen.

Das Health-Tech-Unternehmen Liva konzentriert sich darauf, das Leben von Menschen zu verbessern, bei denen ein erhöhtes Risiko besteht, an chronischen Erkrankungen wie Typ-2-Diabetes, Fettleibigkeit und Herzerkrankungen zu erkranken oder die mit solchen Erkrankungen leben, indem es positive Verhaltensänderungen fördert. Mit der kürzlich bekannt gegebenen neuen Finanzierungsrunde in Höhe von 24,5 Mio. Euro möchte Liva seine europäischen Aktivitäten ausdehnen. Wichtige Akteure des öffentlichen Gesundheitswesens, der Versicherungsbranche und der Life-Science-Industrie auf der ganzen Welt nutzen die Programme von Liva.

Liva bietet Programme mit persönlichem Coaching per App, die den Menschen beim Umgang mit ihrem Gesundheitszustand sowie der Entwicklung dauerhaft gesünderer Gewohnheiten helfen. Die Kombination aus skalierbarem Gesundheitscoaching mit Fokus auf persönlichen zwischenmenschlichen Beziehungen und einer intuitiven und benutzerfreundlichen Oberfläche von Liva hat sich als hilfreich bei der Lieferung substanzieller klinischer Ergebnisse und als besonders wirksam bei traditionell schwer zu erreichenden sozioökonomischen Gruppen erwiesen.

Die Nutzer des Programms mit Adipositas verzeichnen in den ersten 9 Monaten eine durchschnittliche nachhaltige Gewichtsabnahme von 6,8 kg, 85 % der Nutzer mit einem hohen Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken, haben nach 6 Monaten einen niedrigeren HbA1c-Spiegel und 44 % der Nutzer mit Typ-2-Diabetes normalisieren ihren HbA1c-Spiegelund erreichen nach 12 Monaten Programmteilnahme eine „Kontrolle“ ihrer Erkrankung (HbA1c-Spiegel sinkt unter 48 mmol/mol (6,5 %)).

Den Vorsitz des Beirats wird Carl J. Brandt, Chief Medical Officer, MD, PhD, von Liva, Postdoktorand an der Forschungseinheit für Allgemeinmedizin, Universität Süddänemark, übernehmen.

„Wir sind stolz, einen weltweiten Beirat dieses Kalibers vorzustellen. Mit diesem Beirat konnte Liva einige führende europäische Wissenschaftler für die Überwachung der medizinischen und ethischen Qualität der Programme von Liva, Bereitstellung von Input zu Studienumfang und -design und Kontrolle des evidenzbasierten Charakters der Programme von Liva gewinnen“, so Dr. Brandt. „Wir haben mehrere Kompetenzen innerhalb unserer therapeutischen und technologischen Bereiche als Orientierung für die Entscheidungsfindung und zur Sicherstellung, dass Wissenschaft und Forschung die Grundlage aller unserer Tätigkeiten bilden, zusammengetragen“, ergänzte Dr. Brandt.

Prof. Dr. Lisette Van Gemert-Pijnen, Professorin für Persuasive Health Technology an der Universität Twente und Leiterin des Centre for eHealth & Wellbeing Research, wird dem Beirat von Liva angehören.

„Wir untersuchen mit unserer Forschung an der Universität Twente und dem Centre for eHealth & Wellbeing Research, wie persuasive Gesundheitstechnologie zur Verbesserung des Selbstmanagements von langfristigen chronischen Krankheiten wie Diabetes genutzt werden kann“, sagte Prof. Gemert-Pijnen. „Liva Healthcare zeigte beeindruckende nachweisbare klinische Ergebnisse bei der Prävention und dem Management chronischer Krankheiten, insbesondere bei Adipositas, Prädiabetes und Typ-2-Diabetes, und deshalb habe ich mich zu einem Beitritt zum Beirat entschieden.“

„Ich habe an der niederländischen COVID-19-App zur Kontaktverfolgung, CoronaMelder, geforscht, und COVID-19 hat uns gezeigt, wie wichtig benutzerfreundliche, zuverlässige und inklusive digitale Gesundheitswerkzeuge sind. Generell hat sich die Akzeptanz der medizinischen Distanzversorgung verändert und mehr denn je werden glaubwürdige digitale Lösungen benötigt. Glücklicherweise haben die Liva-Programme gezeigt, wie wirksam personalisierte Gesundheitslösungen aus der Ferne sein können, und ich freue mich, in diesem hochkompetenten Beirat vertreten zu sein“, fügte Prof. Gemert-Pijnen hinzu.

Die weiteren Beiratsmitglieder sind:

– Prof. Timothy Skinner, Director der Abteilung Rural Health an der La Trobe University, und Professor für Gesundheitspsychologie an der Universität Kopenhagen. Prof. Skinner war für die Entwicklung mehrerer Programme zur Förderung des Diabetes-Selbstmanagements verantwortlich, darunter DESMOND, dem ältesten NHS-Schulungskurs für Menschen mit Typ-2-Diabetes.

Prof. Thorsten Lewalter, Chefarzt Kardiologie, Internistisches Klinikum München Süd, und Chefarzt Kardiologie, Peter Osypka Herzzentrum. Prof. Lewalter ist ein renommierter Experte für Kardiologie. Er ist Mitherausgeber zahlreicher Fachzeitschriften und gehört zu den Mitbegründern der modernen Therapie von Herzrhythmusstörungen.

– Stephanie Kaiser, Gründerin und Geschäftsführerin der digitalen Gesundheitsplattform Heartbeat Labs. Kaiser hat mehr als 12 Jahre Erfahrung im Aufbau und der Entwicklung von digitalen, verbraucherorientierten Produkten. Seit 2018 ist Kaiser Mitglied des Digitalrats, der die Bundeskanzlerin und die Bundesregierung in Fragen rund um die Digitalisierung berät.

– Prof. Åke Sjöholm, außerordentlicher Professor für Medizin an der Universität Gävle, außerordentlicher Professor am Karolinska Institut, Professor an der University of South Alabama und außerordentlicher Professor für Diabetes in der Region Gävleborg. Prof. Sjöholm ist ein bekannter schwedischer Diabetes-Experte und ist im Marquis Who’s Who als bemerkenswerter Diabetes-Forscher aufgeführt.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Lewis Oakley

+44 7767 887 035

lewis@milkandhoneypr.com

Jonas Damsgaard Jensen

+45 42306013

jdj@livahealth.com

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.