Zum Inhalt springen

Humanigen startet verwaltetes Zugangsprogramm für Lenzilumab

BURLINGAME, Kalifornien (USA) & DUBLIN & LONDON–(BUSINESS WIRE)–Humanigen, Inc. (Nasdaq: HGEN), ein biopharmazeutisches Unternehmen im klinischen Stadium, das sich auf die Vorbeugung und Behandlung einer Überreaktion des Immunsystems namens „Zytokinsturm“ konzentriert, gab heute bekannt, dass Lenzilumab jetzt für bestimmte hospitalisierte COVID-19-Patienten über sein neu eingeführtes verwaltetes Zugangsprogramm („LenzMAP™“) verfügbar ist. Clinigen Group plc („Clinigen“), ein globales Unternehmen für pharmazeutische Dienstleistungen und Produkte, führt das Programm durch. Lenzilumab ist ein Prüfpräparat und derzeit in keinem Land genehmigt oder zugelassen.

Anzeige:

Clinigen ist ein Experte für die Bereitstellung von Spezialtherapien auf benannter Patientenbasis in Großbritannien und Europa.

Lenzilumab ist über LenzMAP in den folgenden 17 Ländern erhältlich:

  • Österreich
  • Bulgarien
  • Kroatien
  • Zypern
  • Dänemark
  • Estland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Irland
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Niederlande
  • Portugal
  • Spanien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Vereinigtes Königreich

LenzMAP wird Krankenhauspatienten mit COVID-19, für die es nach Ansicht des behandelnden Arztes keine geeigneten Alternativen gibt, und sofern die Vorschriften dies zulassen, den Zugang zu Lenzilumab auf Einzelfallbasis ermöglichen.

„Wir freuen uns, mit Clinigen zusammenzuarbeiten, um den Zugang zu Lenzilumab auf Patientenbasis im Vereinigten Königreich und bestimmten anderen europäischen Ländern zu ermöglichen“, sagte Timothy E. Morris, COO und CFO von Humanigen. „Während wir unser Entwicklungsprogramm für Lenzilumab weiterverfolgen und versuchen, entsprechende Autorisierungen oder Genehmigungen für seine potenzielle kommerzielle Nutzung in den Vereinigten Staaten, der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich zu erlangen, wird LenzMAP es Humanigen ermöglichen, Anfragen von medizinischem Fachpersonal nach Zugang zu Lenzilumab zu beantworten, um bestimmte Krankenhauspatienten zu behandeln, sofern dies nach lokalen Vorschriften zulässig ist.“

Clinigen wird die Schlüsselelemente von LenzMAP verwalten, einschließlich behördlicher Aufsicht, Kostenerstattung, Logistik und Zugangsverwaltung.

„Wir sind stolz darauf, mit Humanigen zusammenzuarbeiten, um diese potenzielle Behandlungsoption für bestimmte Krankenhauspatienten mit COVID-19 im Vereinigten Königreich und in ganz Europa anzubieten. LenzMAP unterstreicht die Stärke von Clinigen bei der Partnerschaft mit Biotechnologieunternehmen, um Dienstleistungen bereitzustellen, die einen schnelleren und breiteren Zugang zu kritischen Arzneimitteln ermöglichen“, kommentierte Pete Belden, Executive Vice President Services Division, Clinigen.

Clinigen betreut derzeit mehr als 161 ähnliche verwaltete Zugangsprogramme für andere Unternehmen und hat Zugang zu über 20.000 Gesundheitsdienstleistern in 5.000 Krankenhäusern in mehr als 120 Ländern.

„Während wir uns vom Pandemiestadium zum endemischen Stadium von COVID-19 bewegen, sehen medizinische Fachkräfte weiterhin, dass geimpfte und ungeimpfte Patienten gleichermaßen erhöhte Entzündungsmarker aufweisen“, sagte Andrea Aroldi, MD, San Gerardo Hospital (Monza, Italien). „Jetzt, da Lenzilumab in bestimmten europäischen Ländern auf Compassionate-Use-Basis/benannter Patientenbasis erhältlich ist, steht Ärzten eine zusätzliche Behandlungsoption, ein Immunmodulator, in ihrem Arsenal an Therapien im Kampf gegen COVID-19 zur Verfügung.“

Angehörige von Gesundheitsberufen können Einzelheiten zu LenzMAP™ erhalten, indem sie das Kundendienstteam von Clinigen unter +44 (0) 1932 824100 anrufen, eine E-Mail an MedicineAccess@clinigengroup.com senden oder online www.clinigendirect.com aufrufen.

Patienten, die medizinische Informationen suchen, sollten sich an ihren Arzt wenden.

Über Humanigen

Humanigen, Inc. (Nasdaq: HGEN) („Humanigen“) ist ein Unternehmen für Biopharmaka in der klinischen Phase mit Schwerpunkt auf der Prävention und Behandlung einer als Zytokinsturm bezeichneten immunologischen Überreaktion. Lenzilumab ist ein erster Antikörper in seiner Klasse, der an den Granulozyten-Makrophagen-Kolonie-stimulierenden Faktor (granulocyte-macrophage colony-stimulating factor, GM-CSF) andockt und ihn neutralisiert. Ergebnisse mit präklinischen Modellen legen nahe, dass GM-CSF ein vorgelagerter Regulator für viele inflammatorische Zytokine und Chemokine ist, die am Zytokinsturm beteiligt sind. Humanigen entwickelt Lenzilumab als Behandlungsoption bei einem mit COVID-19 und CAR-T-Zell-Therapien gegen CD19 assoziierten Zytokinsturm und untersucht die Effektivität von Lenzilumab zudem bei anderen entzündlichen Erkrankungen, etwa bei akuter Graft-versus-Host-Reaktion bei Patientinnen und Patienten, die sich einer allogenen hämatopoetischen Stammzelltransplantation unterziehen, bei eosinophilem Asthma und bei rheumatischer Arthritis. Gehen Sie für weitere Informationen auf www.humanigen.com und folgen Sie Humanigen auf LinkedIn, Twitter und Facebook.

Über Clinigen

Clinigen Group plc (AIM: CLIN) ist eine globale, spezialisierte Plattform für pharmazeutische Dienstleistungen und Produkte, die sich darauf konzentriert, einen ethischen Zugang zu Arzneimitteln zu ermöglichen. Seine Mission ist es, dem richtigen Patienten das richtige Medikament zur richtigen Zeit zu liefern. Die Gruppe ist von Standorten in Nordamerika, Europa, Afrika und dem asiatisch-pazifischen Raum aus tätig. Clinigen beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter auf fünf Kontinenten in 14 Ländern und verfügt über Versorgungs- und Vertriebszentren sowie operative Kompetenzzentren in wichtigen Regionen mit langfristigem Wachstum. Die Gruppe arbeitet mit 34 der 50 führenden Pharmaunternehmen zusammen und interagiert mit über 5.000 Krankenhäusern in mehr als 120 Ländern. Weitere Informationen zu Clinigen finden Sie unter http://www.clinigen.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, bei denen es sich nicht um historische Tatsachen handelt, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln die derzeitigen Kenntnisse, Annahmen, Urteile und Erwartungen der Unternehmensleitung hinsichtlich zukünftiger Ergebnisse oder Ereignisse wider. Obwohl die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass die in derartigen Aussagen wiedergegebenen Erwartungen realistisch sind, übernimmt sie keinerlei Garantie, dass sich derartige Erwartungen als richtig erweisen werden, und Sie sollten sich bewusst sein, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen abweichen können. Wörter wie „werden“, „erwarten“, „vorhaben“, „planen“, „Potenzial“, „möglich“, „Ziele“, „beschleunigen“, „weiterhin“ und ähnliche Ausdrücke kennzeichnen zukunftsgerichtete Aussagen, zu denen u. a. Aussagen zu unseren Plänen in Bezug auf Lenzilumab gehören.

Zukunftsgerichtete Aussagen sind vorbehaltlich einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten einschließlich, aber nicht beschränkt auf das Risiko, das mit unserer mangelnden Rentabilität und unserem Bedarf an zusätzlichem Kapital zur Erweiterung unserer Geschäftstätigkeit einhergeht; unsere Abhängigkeit von Partnern für die Förderung der Entwicklung unserer Produktkandidaten; die Ungewissheiten, die mit der Entwicklung, dem Erhalt der erforderlichen behördlichen Genehmigungen und Zulassungen und der Markteinführung eines neuen Pharmaproduktes einhergehen; das Ergebnis laufender oder zukünftiger Rechtsstreitigkeiten; sowie die verschiedenen Risiken und Ungewissheiten, die in den Abschnitten für „Risikofaktoren“ in unseren aktuellen Jahres- und Quartalsberichten und sonstigen Einreichungen bei der SEC enthalten sind.

Sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen sind in ihrer Gesamtheit ausdrücklich durch diese Warnhinweise eingeschränkt. Sie sollten sich nicht auf die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen bezüglich zukünftiger Ereignisse stützen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung zu revidieren oder zu aktualisieren, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieser Pressemitteilung, neue Informationen oder das Eintreten unvorhergesehener Ereignisse widerzuspiegeln, oder um die Gründe zu aktualisieren, warum die tatsächlichen Ergebnisse in jedem Fall wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten abweichen können, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Humanigen Investor Relations

Timothy E. Morris, COO & CFO

Humanigen, Inc.

tmorris@humanigen.com
+1 650-400-6874

Clinigen plc

Pete Belden, EVP Services Division

Rob Fox, VP Investor Relations and Corporate Development

investors@clinigengroup.com
+44 (0) 1283 495010

Consilium Strategic Communications

Mary-Jane Elliott / Matthew Cole / Jessica Hodgson

+44 (0) 20 3709 5700

Clinigen@consiliumcomms.com

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.