News

Everbridge stellt neue Software zur Kontaktverfolgung vor, die COVID-19 eindämmen und die sichere Rückkehr zur Arbeit für Unternehmen, Behörden und Organisationen des Gesundheitswesens erleichtern soll

End-to-End-Lösung der nächsten Generation zur Rückverfolgung von Kontakten bietet schnellere und genauere Ergebnisse bei geringeren Kosten für Unternehmen, während die Privatsphäre des Einzelnen geschützt wird, um die Risiken der Rückkehrphase im Rahmen der Corona-Pandemie zu verringern

BURLINGTON, Mass. (USA)–(BUSINESS WIRE)–Everbridge, Inc. (NASDAQ:EVBG), der weltweit führende Anbieter im Bereich des Managements kritischer Ereignisse (Critical Event Management, CEM), kündigte heute eine neue umfassende softwarebasierte Lösung an, die durch die CEM-Plattform von Everbridge ermöglicht wird und Unternehmen, Gesundheitseinrichtungen und Behörden dabei unterstützt, Initiativen zur Kontaktverfolgung zu automatisieren, Mitarbeiter und Bürger zu schützen und die Rückkehr an den Arbeitsplatz zu ermöglichen – bei gleichzeitigem Schutz der Privatsphäre.

Die Everbridge-Lösung stellt die digitale Transformation der Kontaktverfolgung dar, wenn man sie mit bestehenden Ansätzen vergleicht, die sich in zwei eher begrenzte Kategorien einteilen lassen: hochgradig manuelle persönliche Anrufaktionen, die durch Fallmanagement-Tools unterstützt werden, oder eine von vielen eigenständigen mobilen Anwendungen mit Opt-in-Mechanismus. Everbridge COVID-19 Shield: Contact Tracing stellt für Unternehmen, Behörden und Organisationen des Gesundheitswesens einen grundlegenden Paradigmenwechsel für eine sicherere Rückkehr an den Arbeitsplatz dar – mit einem schnelleren, präziseren und kostengünstigeren Ansatz, der auch die Privatsphäre des Einzelnen schützt. Die intelligente softwarebasierte Automatisierung von Everbridge kann bestehende manuelle Bemühungen zur Ermittlung von Kontaktpersonen ergänzen, indem sie die Genauigkeit und Geschwindigkeit erhöht und gleichzeitig die Kosten senkt. Im Gegensatz zu anderen Lösungen zur Ermittlung von Kontaktpersonen trianguliert der mehrdimensionale Ansatz von Everbridge mehrere Datenquellen, um umfassendere Informationen zeitnah bereitzustellen.

Eine kürzlich veröffentlichte Stellungnahme der Centers for Disease Control and Prevention des US-Gesundheitsministeriums bringt es auf den Punkt: „Kontakte zu identifizieren und sicherzustellen, dass sie nicht mit anderen interagieren, ist entscheidend, um Gemeinschaften vor einer weiteren Ausbreitung zu schützen. Wenn die Gemeinschaften nicht in der Lage sind, Patienten wirksam zu isolieren und sicherzustellen, dass die Kontakte sich von anderen fernhalten können, wird die rasche Ausbreitung von COVID-19 in den Gemeinschaften wahrscheinlich so weit zunehmen, dass erneut strenge Eindämmungsstrategien erforderlich sein werden, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen […] Technologiepartner sind der Schlüssel für die Modifizierung bestehender Systeme und die Entwicklung neuer benutzerfreundlicher Datenschnittstellen zur Verwaltung mehrerer Datenströme mit nahtloser Interoperabilität.“

Unter Nutzung seiner marktführenden CEM-Fähigkeiten bietet Everbridge Unternehmen die branchenweit einzige End-to-End-Lösung zur Kontaktverfolgung, die eine vorhandene mobile Anwendung für Gesundheitschecks und Selbstbeurteilung mit bereits vorhandenen Integrationen von Unternehmenssystemen kombiniert, um vollständigere verwertbare Informationen zu erhalten. Die mobile App ermöglicht es Einzelpersonen, ihre Symptome und ihren Status über regelmäßige Gesundheitschecks zu verfolgen. Bei Bedarf kann das System andere Arbeitnehmer, die dem Virus ausgesetzt waren, schnell identifizieren und die entsprechenden Isolationsprotokolle automatisch übermitteln. Dadurch können Unternehmen: eine kostengünstigere Lösung zur Verkürzung der Zykluszeit der Kontaktverfolgung und zur Verringerung der Expositionsmöglichkeiten nutzen, das Vertrauen der Mitarbeiter bei der Wiedereingliederung am Arbeitsplatz erhöhen, die Haftungsrisiken für die Einhaltung von Vorschriften bei gleichzeitiger Bereitstellung eines vollständigen Prüfpfads verringern und die Privatsphäre des Einzelnen wahren.

„Als weltweit führendes Unternehmen im Bereich des Managements kritischer Ereignisse zur Eindämmung von COVID-19 bietet Everbridge den branchenweit umfassendsten Weg für Unternehmen, um Menschen bei der Rückkehr an ihren Arbeitsplatz und in andere öffentliche Bereiche zu unterstützen“, so Imad Mouline, Chief Technology Officer bei Everbridge. „Durch die Nutzung von Tausenden von vertrauenswürdigen Datenquellen und unsere fortschrittliche IoT-Fähigkeiten sind wir in der einzigartigen Lage, Unternehmen bei der Automatisierung des Prozesses zur Verfolgung der Coronavirus-Exposition zu unterstützen, Menschen sicher zurückzubringen und ihnen bei der Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebs zu helfen.“

Die Everbridge-Lösung zur Kontaktverfolgung stützt sich auf über 225 sofort einsatzbereite Standard-Integrationen und nutzt Daten von Zugangskontrollsystemen mit physischen Ausweisen, Wi-Fi-Hotspots, Kalendersysteme, Reiserouten, Besucherverwaltung und Wärmebildkameras, um festzustellen, wer möglicherweise mit einer mit COVID-19 infizierten Person in Kontakt war. Bluetooth Low Energy-Nahbereichsdaten, die aus digitalen Wayfaring-Daten zusammengestellt werden, fügen Informationen darüber hinzu, wer sich in unmittelbarer Nähe befand; Register für Angehörige von Risikogruppen helfen, die am stärksten gefährdeten Personen zu schützen, indem sie darstellen, ob diese sich in der Nähe einer Infektionsquelle befunden haben; Echtzeit-Risikoinformationen, die auf 22.000 Datenquellen in 175 Ländern basieren, verfolgen alles von Viren-Hotspots (einschließlich eines speziellen Coronavirus-Datenfeeds) und Reisebeschränkungen bis hin zu Quarantänen und Ausnahmezuständen, um festzustellen, ob sich Personen in der Nähe von Gebieten mit erhöhtem Risiko aufhalten. Krisenmanagement-Funktionen automatisieren Arbeitsabläufe, um potenziell gefährdete Personen zu alarmieren, und das System als Ganzes nutzt die weltweit größte und am stärksten skalierbare Plattform für Massenbenachrichtigungen und öffentliche Warnungen mit der über 550 Millionen Menschen in mehr als 200 Ländern und Gebieten erreicht werden können.

Weitere Anwendungsfälle für Unternehmen, Behörden und Gesundheitseinrichtungen:

  • Verfolgung des Infektionsrisikos auf der Grundlage des Standorts, der Nähe zu sogenannten Hotspots und/oder der kürzlich erfolgten potenziellen Exposition durch Reisen.
  • Durchführung von standortbasierter Ortung in Innenräumen, Überwachung der Raumbelegung und Mitarbeiterdichte, Erkennung physischer Distanz und Bewertung der Einhaltung von Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung (PSA).
  • Sammeln genauer Daten durch die Kombination von ständig eingeschaltetem Proximity-Reporting mit Opt-in-Abfragen von Mitarbeitern über ihre mobilen Geräte.
  • Verwendung der mobilen Everbridge-App, um Patienten in geschlossenen Räumlichkeiten zu führen, einschließlich der „Direct to Navigate“-Navigationsfunktion für COVID-19-positive Patienten und der „Wayfinder“-Funktion für alle anderen Patienten, um das Ansteckungsrisiko zu verringern.
  • Unterstützung der Wiederaufnahme geplanter Operationen, die wegen der Pandemie verschoben wurden.

Verpflichtung zu Sicherheit, Compliance und Datenschutz von Everbridge

Die Everbridge-Softwarelösung verfolgt mehrere Ebenen von Compliance-Richtlinien auf Stadt-, Landes- und Bundesebene, die sich dynamisch ändern. Everbridge hält sich an strenge Datenschutzrichtlinien und hat wichtige Sicherheitszertifizierungen wie ISO 27001, SSAE18 SOC 2/SOC 3, FedRAMP (Federal Risk and Authorization Management Program), Cloud Computing Compliance Controls Catalogue (C5) erfolgreich durchlaufen. All dies unterstreicht das Engagement von Everbridge, seine Präsenz weltweit auszubauen und sicherzustellen, dass das Unternehmen stets nach marktführenden Standards arbeitet.

Weitere Informationen über das Everbridge COVID-19 Shield: Contact Tracing-Angebot finden Sie auf unserer Website unter https://www.everbridge.com/.

Als weltweit führendes Unternehmen im Bereich des Managements kritischer Ereignisse und der Warnung der Öffentlichkeit erreicht Everbridge mit seiner Plattform über 550 Millionen Menschen auf der ganzen Welt und betreut gleichzeitig führende Fortune-500-Unternehmen sowie Städte, Regionen und ganze Staaten.

Everbridge wird diese Woche, am 20. und 21. Mai, seinen virtuellen Führungsgipfel zum Thema „Coronavirus: the Road to Recovery“ ausrichten. Auf der Konferenz werden zwei hochkarätige Hauptredner auftreten: US-General Colin L. Powell (a.D.),der über „Leadership in challenging times“ sprechen wird, und Scott Gottlieb, M.D., ehemaliger FDA Commissioner, der über eine „Roadmap to Recovery“ sprechen wird. Der zweitägige Gipfel wird über 15 Sessions umfassen, darunter auch den Vortrag „Return to Work: Contact Tracing and Beyond“ von Imad Mouline, Chief Technology Officer von Everbridge. Unte dem Link Coronavirus: the Road to Recovery können Sie sich zu der Veranstaltung anmelden und finden weitere Informationen.

Über Everbridge

Everbridge, Inc. (NASDAQ: EVBG) ist ein globaler Anbieter von Softwareanwendungen, mit denen Organisationen ihre Maßnahmen zur Reaktion auf kritische Ereignisse automatisieren und beschleunigen können. Dadurch gewährleisten sie die Sicherheit von Personen und die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs in Krisensituationen. Wenn die öffentliche Sicherheit beispielsweise durch Schießereien, Terroranschläge oder Unwetter bedroht ist bzw. kritische Unternehmensabläufe durch IT-Ausfälle, Cyber-Attacken, Produktrückrufe oder Unterbrechungen der Lieferkette gestört werden, verlassen sich über 5.200 Kunden weltweit darauf, dass die Critical Event Management Platform von Everbridge schnell und zuverlässig Daten sammelt und auswertet, gefährdete Personen und einsatzbereite Helfer lokalisiert, die sichere Ausführung vordefinierter Kommunikationsprozesse über mehr als 100 verschiedene Kommunikationskanäle automatisiert und den Fortschritt bei der Umsetzung von Reaktionsplänen überwacht. Im Jahr 2019 sendete die Plattform von Everbridge mehr als 3,5 Milliarden Meldungen und kann jetzt über 550 Millionen Menschen in mehr als 200 Ländern und Territorien erreichen, einschließlich der mobilen, landesweiten Bevölkerung in Australien, Griechenland, Island, den Niederlanden, Neuseeland, Peru, Singapur, Schweden und einigen der größten Bundesstaaten Indiens. Zu den Anwendungen für kritische Kommunikations- und Unternehmenssicherheit von Everbridge zählen Mass Notification, Incident Management, Safety Connection™, IT Alerting, Visual Command Center®, Public Warning, Crisis Management, Community Engagement™ und Secure Messaging. Everbridge betreut 8 der 10 größten amerikanischen Städte in den USA, 9 der 10 größten Investmentbanken in den USA, 47 der 50 größten nordamerikanischen Flughäfen, 9 der 10 weltweit größten Beratungsfirmen, 8 der 10 weltweit größten Autohersteller, alle 4 weltweit führenden Wirtschaftsprüfungsunternehmen, 9 der 10 größten Gesundheitsdienstleister in den USA und 7 der 10 größten Technologieunternehmen in den USA. Everbridge ist in Boston und Los Angeles ansässig und unterhält Niederlassungen in Lansing, San Francisco, Beijing, Bangalore, Kalkutta, London, München, New York, Oslo, Singapur, Stockholm und Tilburg. Weitere Informationen finden Sie unter www.everbridge.com, im Unternehmensblog und wenn Sie uns auf LinkedIn, Twitter und Facebook folgen.

Hinweise auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der „Safe-Harbor“-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995, darunter insbesondere Aussagen bezüglich der erwarteten Chancen und Trends für das Wachstum in unseren kritischen Kommunikations- und Unternehmenssicherheitsanwendungen und in unserem Gesamtgeschäft, unserer Marktchancen, unserer Erwartungen im Hinblick auf den Umsatz unserer Produkte, unseres Ziels, die Führungsposition in unserem Markt aufrechtzuerhalten und die Märkte zu erweitern, in denen wir um Kunden konkurrieren, sowie bezüglich der erwarteten Auswirkungen auf unsere Finanzergebnisse. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten für den Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen, Prognosen und Projektionen sowie auf den derzeitigen Einschätzungen und Annahmen der Geschäftsleitung. Begriffe wie „erwarten“, „voraussichtlich“, „sollten“, „überzeugt sein“, „anstreben“, „projektieren“, „Ziele“, „schätzen“, „potenziell“, „Prognosen“, „können“, „werden“, „könnten“, „beabsichtigen“ sowie Variationen dieser Begriffe oder ihre Verneinungen sowie Synonyme sollen derartige zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, von denen viele Faktoren oder Umstände beinhalten, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund verschiedener Faktoren maßgeblich von den ausdrücklichen oder impliziten Darstellungen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderen insbesondere: die Fähigkeit unserer Produkte und Leistungen, bestimmungsgemäß zu funktionieren und die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen; unsere Fähigkeit, gegebenenfalls übernommene Geschäftsbereiche und Vermögenswerte erfolgreich zu integrieren; unsere Fähigkeit, neue Kunden zu gewinnen und zu binden und den Umsatz mit Bestandskunden zu erhöhen; unsere Fähigkeit, den Umsatz mit unserer Mass Notification-Anwendung und/oder anderen Anwendungen zu steigern; Entwicklungen auf dem Markt für gezielte und kontextrelevante kritische Kommunikation oder in dem zugehörigen regulatorischen Umfeld; eventuell ungenaue Einschätzungen der Marktchancen und Prognosen bezüglich des Marktwachstums unsererseits; in der Vergangenheit war unsere Rentabilität nicht durchgängig stabil und Rentabilität wird auch in Zukunft möglicherweise nicht erreicht oder gewahrt; die langwierigen und unvorhersehbaren Vertriebszyklen bei Neukunden; die Art der inhärenten Haftungsrisiken unseres Geschäfts; unsere Fähigkeit, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen, zu integrieren und zu binden; unsere Fähigkeit, erfolgreiche Beziehungen zu unseren Vertriebs- und Technologiepartnern zu unterhalten; unsere Fähigkeit, unser Wachstum effektiv zu steuern; unsere Fähigkeit, mit dem Wettbewerbsdruck umzugehen; potenzielle Haftpflicht im Zusammenhang mit Sicherheit, Integrität und Vertraulichkeit personenbezogener Daten; unsere Fähigkeit, unser geistiges Eigentum zu schützen sowie andere Risiken, die in den Unterlagen näher beschrieben sind, die wir bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission („SEC“) eingereicht haben, einschließlich unseres Jahresberichts auf Formblatt 10-K für das am 31. Dezember 2019 beendete Geschäftsjahr, der am 28. Februar 2020 bei der SEC eingereicht wurde. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen unsere Ansichten am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung dar. Wir verpflichten uns in keiner Weise zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Aussagen infolge neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sollten nicht als Darstellung unserer Ansichten zu einem Zeitpunkt nach dem Datum dieser Pressemitteilung angesehen werden.

Alle Everbridge-Produkte sind Warenzeichen von Everbridge, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Produkt- oder Unternehmensnamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Medien:
Jeff Young

jeff.young@everbridge.com
781-859-4116

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.