News

Eine der größten Diabetes-Klinken Deutschlands überprüft jährlich 20.000 Patienten mit AI-unterstütztem Augen-Screening-System EyeArt auf diabetische Retinopathie

Das EyeArt AI Eye Screening System, entwickelt von Eyenuk in
Kalifornien, wurde kürzlich auf dem Diabetes- Kongress der Deutschen
Diabetes Gesellschaft (DDG) vorgestellt

LOS ANGELES–(BUSINESS WIRE)–Eyenuk,
Inc.
ist ein global agierendes Medizintechnik- und
Dienstleistungsunternehmen auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz
(KI, engl. AI) und führend in praxisnahen Anwendungen für
AI-Augen-Screening. Eyenuk berichtet, dass das Diabetes Zentrum
Mergentheim in Deutschland pro Jahr rund 4.000 Patienten in der Klinik
und 16.000 Patienten in der angebundenen Praxis auf diabetische
Retinopathie (DR) mit dem EyeArt®
AI Eye Screening System
untersucht. Das EyeArt System wird vom
Diabetes Zentrum Mergentheim seit Oktober 2018 genutzt.

Diabetische Retinopathie ist die Hauptursache für Erblindung bei
Erwachsenen im erwerbsfähigen Alter.1 Rund 7,5 Millionen
Menschen in Deutschland leiden unter einem Diabetes Mellitus2,
wovon jedes Jahr über 2.000 Patienten aufgrund einer diabetischen
Retinopathie erblinden.3 Obwohl ein DR-Screening für alle
Patienten mit Diabetes empfohlen wird, werden weniger als die Hälfte
jährlich gescreent, auch in den Industrieländern.4 In
Deutschland ist das Verhältnis von Patienten mit Diabetes zu
Ophthalmologen 1.130 zu 1.5 Es gibt nicht genug Augenärzte,
um den Bedarf an DR-Screenings bei der stetig wachsenden Anzahl von
Diabetespatienten zu decken. Zudem müssen Patienten, die ein jährliches
Screening erhalten, Wochen oder sogar Monate auf einen Screening Termin
beim Augenarzt warten. Das EyeArt System ermöglicht Augenärzten, sich
stattdessen auf die sehkrafterhaltende Therapie zu fokussieren.

Das EyeArt AI Eye Screening System ist die am besten validierte
KI-Technologie i.V. zur autonomen Erkennung einer DR. Weltweit wurde es
unter realen klinischen Bedingungen bei mehr als einer halben Million
Patientenbesuchen getestet und dabei wurden mehr als zwei Millionen
Scan-Aufnahmen erhoben. In einer kürzlich in den USA durchgeführten
prospektiven, multizentrischen, zulassungsrelevanten klinischen Studie
erreichte das EyeArt System eine Sensibilität von 95.5%, eine Spezifität
von 86.5% und Abbildungsfähigkeit von 97.4% hinsichtlich des strengen
klinischen Referenzstandards ETDRS. Dabei wurden alle primären Endpunkte
signifikant (p < 0,0001) erreicht.6

„Dank dem EyeArt System ist das Diabetes Zentrum Mergentheim führend in
der Durchführung von DR-Screenings mittels künstlicher Intelligenz in
Deutschland. Wir vertrauen der Screening-Genauigkeit des EyeArt Systems
bei den 20.000 Patienten, die wir pro Jahr untersuchen. Das EyeArt AI
Eye Screening ist unsere neue Standarduntersuchung zur Vorbeugung einer
Erblindung durch DR“ sagt Professor Dr. med. Thomas Haak, Chefarzt im
Diabetes Zentrum Mergentheim und Mitbegründer sowie Vorstandsmitglied
von DiabetesDE (Deutsche Diabetes Hilfe). „Ich bin sehr zufrieden mit
unserer Entscheidung und empfehle das EyeArt System ohne Einschränkung.“

„Es ist sehr erfreulich, die tatsächlichen Vorteile zu sehen, die das
EyeArt System den Menschen mit Diabetes in Bad Mergentheim bietet”, sagt
Kaushal Solanki, Gründer und Geschäftsführer von Eyenuk. Dabei ist die
Vision von Eyenuk, jedem Betroffenen weltweit Zugang zum Screening auf
DR zu ermöglichen.

Über das EyeArt AI Eye Screening System

Das EyeArt AI Eye Screening System ermöglicht jedem Arzt ein Echtzeit
DR-Screening durchzuführen. Es erlaubt während der regulären
Untersuchung eine schnelle und genaue Identifizierung von Patienten mit
Diabetes, die zeitnah bei einem Augenarzt zur Abklärung einer DR
vorstellig werden müssen. Wenn das Fundusbild des Patienten aufgenommen
und an das EyeArt System übermittelt wurde, stehen die Ergebnisse des
DR-Screenings innerhalb von weniger als 60 Sekunden zur Ansicht und zum
Export als PDF-Bericht zur Verfügung. Das EyeArt System wurde mit
Förderung durch die US-amerikanischen National Institutes of Health
(NIH) entwickelt, und vom britischen National Health Service (NHS)
validiert.

Das EyeArt System hat eine CE-Kennzeichnung als Medizinprodukt der
Klasse 2a in der EU und eine Health-Canada-Lizenz. In den USA ist das
EyeArt System zurzeit auf die Anwendung für Forschungszwecke beschränkt.
Das EyeArt System wurde so entworfen, dass es mit der General Data
Protection Regulation (GDPR) und dem HIPAA (Health Insurance Portability
and Accountability Act of 1996) konform ist.

VIDEO:
Mehr über das EyeArt AI Eye Screening System für diabetische Retinopathie
im Diabetes Zentrum Mergentheim

Über Eyenuk, Inc.

Eyenuk, Inc. ist ein global agierendes Medizintechnik- und
Dienstleistungsunternehmen auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz.
Außerdem ist Eyenuk führendes Unternehmen für praxisnahe Anwendungen für
AI Augen-Screeningszur autonomen Krankheitserkennung und für
AI Predictive BiomarkersTM zur Risikobewertung und
Krankheitsüberwachung. Beides soll eine rechtzeitige Diagnose von
Krankheiten sicherstellen, die lebensbedrohlich sind oder das
Sehvermögen gefährden wie diabetische Retinopathie, Glaukom,
altersbedingte Makuladegeneration, Schlaganfall, kardiovaskuläre
Erkrankungen und Alzheimer-Krankheit Erkrankung.

EyeArt ® ist eine eingetragene Marke von Eyenuk, Inc.

www.eyenuk.com

1 Prokofyeva E, Zrenner E. Epidemiology
of major eye diseases leading to blindness in Europe: a literature review
Ophthalmic
Res. 2012;47(4):171-88. doi: 10.1159/000329603. Epub 2011 Nov 26.
2
International Diabetes Federation (2017) IDF
Diabetes Atlas, 8th edn
. http://www.idf.org/diabetesatlas
3https://www.diabetesde.org/
4
Fitch, K et al. Longitudinal Commercial
Claims–Based Cost Analysis of Diabetic Retinopathy Screening Patterns
.
Am Health Drug Benefits. 2015 Sep;8(6):300-8.
5http://www.icoph.org/ophthalmologists-worldwide.html
6
Lim, J, et al. Artificial intelligence screening for diabetic
retinopathy: analysis from a pivotal multi-center prospective clinical
trial. ARVO Imaging in the Eye Conference 2019. Vancouver, BC, Canada.

Contacts

Pressekontakt USA:
Capwell Communications
Ida Yenney
ida@capwellcomm.com
+01
949-999-3303

Pressekontakt D:
katja.krebsali@eyenuk.com

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.