News

Bahnbrechendes Futtermittel Feed LP20® von House Wellness Foods kann das Potenzial von Flüssen und Meeren als Ernährungsquelle für Schwellenländer stärken, so eine Studie

TOKIO–(BUSINESS WIRE)–Während Vietnam im letzten Jahrhundert Wirren und Leiden erlebt und daraus mit Stärke und Enthusiasmus hervorgegangen ist, setzt diese Nation auf Fortschritt und Selbstversorgung. Im Zuge der gestiegenen Bedeutung des Landes auf der Weltbühne wurde besonderes Augenmerk auf Handel, Gesundheit und Bildung gelegt.

Eine kürzlich veröffentlichte Studie über die Wirksamkeit des Futtermittels Feed LP20® von House Wellness Foods bei der Bekämpfung von Fischkrankheiten kann als Lichtblick des vietnamesischen Weges in eine vielversprechende Zukunft gewertet werden.

Der juvenile gestreifte Wels [Pangasianodon hypophthalmus] wird in Vietnam in Flüssen gezüchtet; auf diese Zucht entfallen 35 Prozent der vietnamesischen Aquakulturaktivitäten. Damit ist das Land der weltweit größte Produzent dieses nahrhaften Grundnahrungsmittels, das nicht nur für den eigenen Verbrauch, sondern auch für den Export nach China, Europa und andere Länder verwendet wird.

Die Geschichte Vietnams kann als Beispiel dienen, um die Kehrseite der Landwirtschaft in Schwellenländern zu demonstrieren. Obwohl sie seit Anbeginn der Menschheit die Grundlage des zivilisatorischen Fortschritts bildet, werden die potenziellen Gefahren der Landwirtschaft an Orten mit begrenzten Ressourcen und hohem Bedarf überdeutlich. Gewässer mit überhöhtem Bestand werden für den Menschen aufgrund des übermäßigen Abfallaufkommens und der Zunahme von Bakterien, Parasiten, Pilzen und Viren gefährlich. Solche Gewässer produzieren Fische, die zunehmend unterernährt, geschwächt und verletzt sind und sich nicht mehr fortpflanzen können.

Reflexartig wurde dieser Gefahr mit dem Einsatz von Antibiotika begegnet, um geschwächte Fischbestände am Leben zu erhalten. Da die Krankheitserreger abgesehen von den Kosten binnen kurzem mutieren und damit resistent gegen das Antibiotikum werden, wird eine noch größere Bandbreite an Antibiotika eingesetzt, was eine gefährliche Abwärtsspirale in Gang setzt. Unterdessen gelangen Antibiotika in die Nahrungskette sowie den menschlichen Stoffwechsel und entfalten dort eine unvorhersehbare, schädliche Wirkung. Die Hoffnung wird rasch zur Gefahr für den Landwirt, den Verbraucher und die Zukunft der vitalen Aquakultur.

Feed LP20® kann eine Trendwende einleiten…

Die Einzelheiten dieser neuen Studie illustrieren auf deutliche Weise die Folgen. Zusammengefasst fütterten die Forscher Tiere testweise mit einem Futter, das mit durch Hitze abgetötetem Lactobacillus plantarum, Stamm L-137, der aktiven Substanz von Feed LP20®, angereichert war. Der hitzetötende Prozess ist der Schlüssel zur hohen Wirkung von Feed LP20®. Dabei werden die Eigenschaften des Stammes vollumfänglich genutzt; in diesem Bereich hat sich House Wellness Foods aufgrund jahrelanger wissenschaftlich begutachteter Tests und Forschungen sowie der kontinuierlichen Verfeinerung des Entwicklungsprozesses eine einzigartige Stellung erworben. Die Wärmebehandlung härtet die Zellwände der Bazillen und das genetische Material wird fixiert. Damit kann HK-L137 nicht nur dem ersten Abbauprozess im oberen Verdauungstrakt entgegenwirken, sondern es kann auch ohne Beeinträchtigung der Wirkung gekocht, verarbeitet, gelagert und in der aquatischen Umwelt verabreicht werden. Die Fähigkeit zur Anregung des Immunzytokins Interleukin 12 sowie die Haltbarkeit übertreffen überdies bei weitem die aller anderen lebenden Laktobazillus-Supplemente.

House Wellness Foods und die Einführung von Immunobiotika

Immunobiotika fördern die Gesundheit, indem sie Immunreaktionen in der Schleimhaut auslösen. House Wellness Foods, im Bereich der japanischen Lebensmittelproduktion eine der renommiertesten Firmen, begann vor mehr als drei Jahrzehnten mit der Erforschung von Immunobiotika und ihrer Fähigkeit, die menschliche Immunantwort zu stärken, die Leberfunktion zu unterstützen und die Ursachen chronischer Krankheiten zu lindern. Das Flaggschiffprodukt Immuno-LP20® mit 20% hitzebehandeltem Lactobacillus plantarum L-137 (HK-L137) als aktiver Bestandteil bildete den Höhepunkt ihrer intensiven Forschung und sorgfältigen Entwicklung. Dieser wirksame Lactobacillus bewirkt bei der Assimilation zweierlei. Er initiiert die Produktion des Signalmoleküls IL-12 und der IFN-β-Zellen – letzteres ist das wichtigste Einzelzytokin, das für die Hemmung der Vermehrung von Viren verantwortlich ist; und er regt anschließend die T-Zell-Aktivität und die Produktion von NK-Zellen und zytotoxischen T-Zellen (Effektorzellen, CTL) an und stärkt so die angeborene Immunität und fördert die Antikörperbildung ergänzend zur adaptiven Immunantwort.

Im Anschluss an den weltweiten Erfolg von Immuno-LP20® entwickelte House Feed LP20®, eine Alternative zu Antibiotika und dem mit der Züchtung krankheitsresistenter Stämme von Nutztieren verbundenen kostspieligen, unzuverlässigen und langwierigen Prozess. Die immunobiotische Therapie sowohl bei Land- als auch bei Wassertieren gründet auf dem übergreifenden Prinzip, dass die Kraft zur Bekämpfung von Krankheiten in jeder lebenden Zelle des Organismus vorhanden ist. Vor der aktuellen Studie hatte Feed LP20® seine bemerkenswerte Wirksamkeit bereits bei anderen Wassertieren wie Weißfußgarnelen und Nil-Tilapia bewiesen. Seit kurzem wird es in der EU als Ergänzungsfuttermittel für Geflügel, Schweine und Salmoniden vermarktet.

Der Beweis liegt in der Nahrungskette

Der Studie zufolge wiesen mit durch HK-L137 ergänztem Futter gefütterte juvenile gestreifte Welse ein höheres Endgewicht und eine höhere spezifische Wachstumsrate auf als die anderen Tiere, die normales Futter erhielten. Die Fische zeigten eine höhere Überlebensrate, eine längere Lebensdauer, eine bessere Futterverwertung, eine höhere Gewichtszunahme, eine bessere Proteineffizienz und eine höhere Reproduktionskapazität. Darüber hinaus wurde einer Testuntergruppe experimentell Bakterien verabreicht, um ein reales Szenario in vietnamesischen Flussfarmen mit ihrer verheerendsten bakteriellen Bedrohung, der durch den bakteriellen Erreger Edwardsiella ictaluri versursachten bazillären Nekrosekrankheit (BNP), widerzuspiegeln. Einem Teil der Testgruppe wurde dieser Erreger injiziert und in jedem Fall war die kumulative Mortalität der mit HK L-137 supplementierten Gruppen niedriger als die der mit dem Kontrollfutter gefütterten Gruppe.

Gesündere Fische, eine erfolgreichere Zucht sowie höhere finanzielle Stabilität – all dies liegt in der Kraft von Feed LP20® begründet, das mit einem Bestandteil von 20 % HK-L137 dazu beiträgt, die Gesundheit durch eine verbesserte Immunität auf zellulärer Ebene zu erhalten. Die neue Studie zeigt, dass das bahnbrechende Futtermittel Feed LP20® von House Wellness Foods vielversprechend ist, und deutet auf eine künftige gemeinsame Welt hin, die häufig zerbrechlich, jedoch immer mit Hoffnung verbunden ist.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Satoru Onoda

Onoda_Satoru@house-wf.co.jp

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.