Zum Inhalt springen

Gnubiotics Sciences gibt Finanzierung von der Schweizerischen Agentur für Innovationsförderung bekannt, um Entwicklung von Glykopeptid-vermittelten Immuntherapien gegen solide Tumore zu beschleunigen.

LAUSANNE, Schweiz–(BUSINESS WIRE)–Gnubiotics Sciences, ein Biotechnologieunternehmen und Vorreiter für die Entdeckung und Entwicklung von immunmodulierenden Glykopeptiden, gab heute bekannt, dass die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung (Innosuisse) die Forschungszusammenarbeit mit dem Universitätsspital Zürich unterstützen wird, um die Entwicklung der GLAAD-Technologie bei einer Reihe solider Tumore zu beschleunigen. Die Gesamtprojektkosten von 1,4 Mio. CHF (1,4 Mio. USD) werden durch die Förderung von Innosuisse sowie durch Beiträge von Gnubiotics getragen.

Anzeige:

Eine modifizierte Glykosilierung in Tumoren kennzeichnet die Krebsentwicklung und macht Glykane zu einem aufkommenden Target, insbesondere bei immuntherapie-resistenten Patientenkohorten. Das gesponserte Projekt wird GNU201 und GNU101 als potenzielle First-in-Class-Immuntherapeutika voranbringen, welche die Immunantworten steuern, um das Wachstum solider Tumore zu kontrollieren, die veränderte O-Glykan-Profile exprimieren und auf diese Weise auf einen dringenden Bedarf bei nicht ansprechbaren Patienten reagieren. Das mehrjährige Projekt, das translationale Schlüsselstudien und Dosisfindungsstudien umfassen wird, bildet einen wichtigen Bestandteil eines umfassenderen präklinischen Entwicklungsplans, der einen Investigational New Drug Application (IND) unterstützen wird.

„Diese Unterstützung von Innosuisse und die kontinuierliche enge Zusammenarbeit mit der Gruppe von Prof. Michael Scharl am Universitätsspital Zürich bieten eine weitere Validierung unserer GLAAD-Plattform, die über großes therapeutisches Potenzial verfügt für diejenigen Patientenkohorten, die resistent gegen anti-PD-1-Therapien sind, und andere nicht ansprechbare Patientenkohorten”, so Yemi Adesokan, Ph.D., CEO von Gnubiotics.

Gnubiotics legte kürzlich auf der Jahrestagung 2022 der American Society of Clinical Oncology (ASCO) vielversprechende Daten vor, welche die Auswirkungen seiner Glykopeptid-Plattform bei der Stärkung robuster T-Zell-Immunantworten gegen anti-PD-1-resistente Tumore in einem Darmkrebs-Mausmodell belegen. Das Unternehmen kündigte kürzlich darüber hinaus eine Zusammenarbeit mit der University of Pennsylvania an, um die CAR-T-Therapie in Verbindung mit Glykopeptiden von Gnubiotics zur Verbesserung der CAR-T-Wirksamkeit bei soliden Tumoren zu untersuchen.

Über GLAAD

Glykopeptide bilden die Grundlage für die GLAAD-Moleküle von Gnubiotics. GLAAD-Moleküle basieren auf Glykopeptiden als Lieferanten von Antigenität und Adjuvansität für das Immunsystem. Die GLAAD-Wirkstoffkandidaten von Gnubiotics werden aus einer Reihe von Glykanen produziert, die einmalig an Peptide gebunden sind und direkt auf Immunzellen wirken können und das Mikrobiom modulieren. Die Kombination dieser Wirkungsweisen beeinflusst die Reaktion des Immunsystems. Somit werden neue Wege eröffnet, um auf Bereiche abzuzielen, bei denen das Immunsystem eine Rolle spielt, einschließlich Onkologie sowie entzündliche und Infektionskrankheiten.

Über Innosuisse

Innosuisse ist die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung. Die Aufgabe von Innosuisse ist es, die wissenschaftsbasierte Innovation im Interesse von Wirtschaft und Gesellschaft in der Schweiz zu fördern. Innosuisse fördert mit Innovationsprojekten, Vernetzung, Ausbildung und Coaching gezielt die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Markt so, dass daraus erfolgreiche Schweizer Start-ups sowie innovative Produkte und Dienstleistungen entstehen können.

www.innosuisse.ch

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Yemi Adesokan, Ph.D.

Chief Executive Officer

E-Mail: info@gnubiotics.com
www.gnubiotics.com
https://www.linkedin.com/company/gnubiotics/

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.