Zum Inhalt springen

esanum launcht eigenes Online-Magazin

  • 4 min Lesezeit
  • von

Das ärztliche Online-Portal esanum launcht ein eigenes Online-Magazin rund um Fragen zur Lebenswelt von Ärzt:innen und stellt damit die Interessen der Ärzteschaft noch stärker in den Mittelpunkt. Ein besonderes Augenmerk des Magazins liegt auf dem Selbstverständnis von jüngeren Ärzt:innen. Die esanum Redaktion fokussiert sich neben den Themen, die das Berufsleben und die Ärztegesundheit direkt betreffen, auf fachübergreifende Themen wie Nachhaltigkeit und Auswirkungen des Klimawandels auf die Medizin, Gleichberechtigung, Arbeitsbedingungen, Politik, Geschichte und Kultur sowie Digital Health und neue Technologien.

Anzeige:

Berlin, 12. Dezember 2022. Mit dem Magazin auf esanum.de geht das ärztliche Online-Portal einen weiteren Schritt für die Aufklärung der Ärzteschaft und stellt dabei unter dem Motto “The human behind the job” noch stärker Themen in den Mittelpunkt, die die gesamte Lebenswelt von Ärzt:innen betreffen. Das Magazin teilt sich in thematisch gegliederte Ressorts auf, die redaktionell erstellt und kuratiert werden. Die Ressorts bilden größere inhaltliche Einheiten und sind wesentlich breiter angelegt als die einzelnen Themenspecials auf esanum.de. Das Magazin besteht aus den Ressorts “Medizin & Gesellschaft”, “Tech & Digital”, “Work & Life” und “International”. Themenspecials sind Sammlungen von Artikeln, die jeweils aus acht bis sechzehn inhaltlichen Teilen bestehen und in der Regel in sich abgeschlossen sind. Innerhalb der Ressorts sind bisher die Themenspecials “Psychisch krank?”, “Arzt, Patient, Beziehungskrise”, “Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA)” und “Wearables” erschienen.

esanum launcht eigenes Online-Magazin

Die Ressorts decken neben berufsrelevanten Themen auch fachübergreifende Themen wie Nachhaltigkeit und Auswirkungen des Klimawandels auf die Medizin, Frauen in der Medizin und Gleichberechtigung, Arbeitsbedingungen, soziale und ethische Herausforderungen, Politik, Kultur und Geschichte der Medizin, Digital Health und neue Technologien ab und informieren somit über relevante Fragen und Themen, die Ärzt:innen beschäftigen. Ziel des Magazins ist es zudem, den Status quo der Lebenswelt von Ärzt:innen stetig auf den Prüfstand zu stellen und bestehende Strukturen zu hinterfragen. Für die Beiträge spricht die esanum Redaktion mit Expert:innen und sammelt direkte persönliche Erfahrungen aus der Ärzteschaft, die in spannende Interviews und Artikel übertragen werden und die wirkliche Berufsrealität von Ärzt:innen abbilden. In den regelmäßigen Kolumnen schreiben erfahrene Ärzt:innen wie Prof. Mandy Mangler, Dr. Petra Sandow und Dr. Aymen Meddeb über relevante Themen aus dem ärztlichen Alltag. Das international besetzte Content-Team von esanum ist sowohl im Inland als auch im Ausland mit Ärzt:innen vernetzt. Das esanum Magazin berichtet über die Themen der Zeit aus globaler Perspektive und beteiligt sich damit aktiv am Dialog zwischen Ärzt:innen verschiedener Länder.

Mit dem Magazin erweitert esanum sein breites digitales Angebot für Ärzt:innen und stellt ihnen neue relevante Themen zur Verfügung. Dabei folgt das Online-Portal seiner Vision, der Ärzteschaft einen One-Stop-Shop anzubieten, in dem sie alle für sie relevanten Informationen aus einer Hand und auf einen Blick findet. Bei der Erstellung des Magazins hat esanum das Layout der eigenen Beiträge überarbeitet und mit weniger Meta-Elementen, kleineren Abschnittsüberschriften und größeren Beitragsbildern eine verbesserte Lesbarkeit und ein aufgelockertes Magazin-Layout erschaffen, das sich deutlich von den ausschließlich medizinischen Bereichen auf esanum.de abhebt. Das Magazin wird zudem künftig eine eigene Rubrik auf esanum.de erhalten, die einen Überblick über die Highlights

und die neuesten Beiträge aus dem esanum Magazin bietet. Zu den Highlights zählen Interviews und auch Kolumnen von erfahrenen Ärzt:innen wie die Kolumne von Prof. Dr. Mandy Mangler.

Die Ressorts des esanum Magazins finden Sie hier:

Medizin & Gesellschaft:

https://www.esanum.de/feeds/medizin-gesellschaft/posts

Tech & Digital:

https://www.esanum.de/feeds/tech-digital/posts

Work & Life:

https://www.esanum.de/feeds/work-life/posts

International:

https://www.esanum.de/feeds/international/posts

Über esanum:

Unter dem Motto „von Ärzten für Ärzte“ erreicht esanum fachbereichsübergreifend europaweit 369.000 Ärztinnen und Ärzte. Damit ist esanum.de eines der größten sozialen Netzwerke für Medizinerinnen und Mediziner in Deutschland und Europa. Neben dem Angebot an Online- und Präsenz-Fortbildungen gibt esanum wichtigen medizinischen Themen eine Plattform, berichtet von nationalen und internationalen Kongressen, vernetzt die Ärzteschaft und bietet seinen Mitgliedern mit dem esanum Stellenmarkt eine personalisierte Jobbörse. Darüber hinaus pflegt esanum Partnerschaften zu medizinischen Fachgesellschaften, Verbänden und Kongressveranstaltern. Mitglied bei esanum können nur approbierte Ärztinnen und Ärzte werden.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.