Führung

Starke Frauen – starke Branche

Führung
©iStock.com/blackred

Unter diesem Motto veranstalteten starke Vertreterinnen einer starken Industrie, der Pharma- und Gesundheitsbranche am 10.3.2016 in Mainz einen round table und Galaabend mit einer Frau mit einer starken Stimme, Dr. Auma Obama. In diesem Kontext wurde auch das Buch – 21 Erfolgsfrauen – 21 Karriereformeln präsentiert.

Frau Dr. Obama diskutierte in entspannter und lockerer Atmosphäre am round table mit einigen Vertretern der Pharmaindustrie über ihre Arbeit und den beruflichen Herausforderungen in Afrika. Frau Blumenthal, Geschäftsführerin von ALIUD PHARMA hat die Diskussionsrunde so beschrieben: „Wir haben uns charmant und selbstbewusst durch diverse Klingeltöne bewegt und es war ein sehr interessanter und spannender Nachmittag. Ein großes Erlebnis für mich.“

Maria V. Popova, Niederlassungsleiterin von Mithra Pharmaceuticals GmbH, ein Pharmaunternehmen, das unter Motto „Inspired by Women“ in Frauengesundheitsindikationen forscht, ist beeindruckt von der Passion und Energie von Frau Dr.Obama, mit der sie ihre Projekte vorantreibt.

Die Veranstalterinnen des Abends und Herausgeberinnen des Buchs – 21 Erfolgsfrauen – 21 Karriereformeln Dr. Weinländer-Mölders, Dr. Conin-Ohnsorge und Martina Lackner gaben zu Beginn des Abends einen kurzweiligen Einblick in die Entstehung des Buchprojekts. Dr. Weinländer dazu: „Ich hatte die Idee zu dem Buch, nicht ahnend, was daraus entstehen wird. Intention des Buchs ist es einen Beitrag zu leisten, mehr Frauen in Führung zu bringen.“

„Noch immer sind die Führungsetagen in der Gesundheitsindustrie männlich dominiert – trotz jahrelanger angeregter Diskussionen und Errungenschaften zur Förderung von Frauen in Führungspositionen. Oftmals liegt es an der Kultur des Unternehmens, aber auch an der fehlenden Unterstützung und dem Selbstvertrauen der Frauen an sich, dass der Frauenanteil in Führungsetagen nur sehr langsam zunimmt“, so die beiden Herausgeberinnen.

Bas Sibeijn, Geschäftsführer von Kyowa Kirin kreidet in seinem darauffolgenden Vortrag zur Frauenförderung in der Pharmaindustrie an, „dass die Gleichstellungsdebatte der Frau auch eine Debatte über Missmanagement ist“, und „wir müssen ein Umfeld schaffen, in dem jeder Mitarbeiter gleich ist und die gleichen Chancen hat. Dies schaffen wir, indem wir die Unterschiede nicht gleichschalten, sondern feiern.“

Fulminanter Höhepunkt des Abends war das Referat von Dr. Obama: „Von Frau zu Frau“.

Dr. Obama erklärt was sie unter Entwicklungshilfe versteht und wie besonders die Förderung von Kindern und Jugendlichen aussehen soll, damit sie auch nachhaltig ist. Hilfe zur Selbsthilfe ist das Motto von Dr. Obama.

Mit ihrer Stiftung, der Sauti Kuu Foundation baut die Gründerin ein Sport-und Ressourcencenter in Alego (Kenia). Ziel des Projekts ist es, Kinder und Jugendliche den Weg in eine selbstbestimmte und wirtschaftlich stabile Zukunft zu eröffnen.

Abgerundet wurde das Programm durch die Vokal Akrobatin, Frau Kappes, und einem glänzenden Abschluss mit Fotoshooting der Autorinnen und Dr. Obama, sowie Sekt und Tanz. Der Erlös der Veranstaltung kommt der Stiftung Sauti Kuu zugute.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.