Tagungshotel

Heidelberg Marriott Hotel

Tagungshotel Heidelberg Marriott Hotel
© Heidelberg Marriott Hotel

Diesmal hat die Redaktion die Toskana Deutschlands angesteuert. Heidelberg liegt zentral zwischen Stuttgart, Mannheim und Frankfurt und ist mit allen Verkehrsmitteln perfekt zu erreichen. Deshalb steht die berühmte Studentenstadt für viele Unternehmen und Fachgesellschaften als Tagungsort auf dem Planer. Um Heidelberg mit seinem romantischen Charme zu entdecken, bieten sich das Heidelberg Marriott Hotel als Ausgangspunkt an. Einmalig ist die Außenterrasse direkt am Neckar. Dort erwartet die Gäste ein eigener Bootsanlege-Steg. Von hier aus kann man auf Entdeckungstour gehen. Das vom Hotel organisierte Schiffstaxi bringt Gäste von morgens bis abends in die historische Altstadt. Und die bietet viele Attraktionen: Belebte Fußgängerzonen mit Geschäften, Restaurants und Cafés, in denen sich die Sonne genießen lässt. Dazu kommen beeindruckende Bauwerke wie die Alte Brücke, die ausländische Touristen auf Platz 12 von Deutschlands Top-Sehenswürdigkeiten gewählt haben. Und bei einer ausgedehnten Schiffstour können Besucher das ganze Neckartal bis zum Odenwald entdecken. Nicht umsonst gilt Heidelberg als die Toskana Deutschlands.

Für Tagungen muss die Umgebung attraktiv sind. In Heidelberg ist sie es auf jeden Fall. Zudem müssen die Tagungsmöglichkeiten stimmen. Die Tagungsfläche im Heidelberg Marriott Hotel erstreckt sich über 748 qm2, verteilt auf sieben Konferenzräume, alle tageslichthell. Mit dem großen Ballsaal verfügt das Hotel über den größten Tagungsraum in ganz Heidelberg. Bis zu 180 Teilnehmer können hier tagen, in Theater-Stuhlreihen bis zu 300. Alle Tagungsräume sind ebenerdig und bestens ausgestattet. Als Treffpunkt rund um Meetings eignet sich die zentrale Kaffeepausen-Station. Im Business-Center nahe der Hotellobby kann man sich dagegen zurückziehen und online noch etwas erledigen. Zudem steht mit der „Pinte“ eine urige Bar bereit, die auch abends von Gruppen gemietet werden kann. Ebenso wird auf Wunsch ein Abendprogramm organisiert, von der Stadtrallye bis zur Schiffsrundfahrt.

Zum südlichen Flair passen auch die kulinarischen Ideen des Hauses: leicht und mediterran mit Blick für regionale Spezialitäten wie Käsespätzle. Das weitläufige Restaurant „Globetrotter“ macht mit seinen breiten Fensterflächen den Rundblick auf den Neckar und die Hügellandschaft möglich. Durch die Unterteilung in Nischen kann man gleichzeitig Privatsphäre und die lichtdurchflutete Atmosphäre genießen. Gut ausgestattet und mit Ausblick auf die Flusslandschaft ist auch der Fitness- und Spabereich, der zum Trainieren und Entspannen nach langen Sitzungen einlädt. Ein eigener Aufzug im Fitnessbereich führt Hotelgäste wieder bequem zu ihrem Zimmer zurück. Die Zimmer sind komfortabel, wie es dem Marriott-Standard entspricht und ebenfalls gut ausgestattet. Insgesamt verfügt das Haus über 248 Zimmer, darunter 11 Juniorsuiten und 3 große Executive-Suiten.

Unter dem Motto „Marriott goes green“ engagiert sich das Heidelberg Marriott Hotel wie die gesamte Hotelkette für Nachhaltigkeit. Von den Hinweisen zu Bettwäsche und Handtüchern  bis hin zum wieder verwertbaren Kugelschreiber.

Dass dieses Hotel in allen Bereichen – von der Atmosphäre bis zur Ausstattung ­– gut aufgestellt ist, das zeigen auch die hochkarätigen Tagungen im Pharma- und Gesundheitsbereich, die hier veranstaltet werden.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.