Führung

Leadership beginnt mit der Führung des eigenen Selbst – Führen im Zen-Geist (Teil 1)

Führung
©iStock.com/blackred

Das theoretische Wissen über Führung ist riesig – doch in der Praxis scheitern viele. Hunderte von Büchern und Modellen schlagen uns die besten Wege vor, ein Leader zu werden. Der Graben zwischen dem, was wir lernen über Leadership und was wir in der Praxis umsetzen, hat meist mit den fundamentalen Schwächen der Führungsmodelle und -konzepte zu tun. Diese Modelle konzentrieren sich hauptsächlich auf die notwendigen Kompetenzen, ein Unternehmen zu führen – aber sie erklären nicht, wie diese Kernkompetenzen kultiviert, mit Leben versetzt werden können. Deshalb kann man bis zu einem gewissen Grad von einer Führungskrise sprechen. Es ist mehr ein Mangel an Mut und Konsequenz als an Leadership – denn an was es heute fehlt, ist nicht das Wissen über Führung, sondern den Mut dieses Wissen in Leistung umzusetzen. Aber Mut kommt nicht einfach, indem man sich dies wünscht – es folgt nur auf dem Erkennen des eigenen Bewusstseingrades, der eigenen inneren Erfahrung und der Selbstwahrnehmung. In diesem Sinne erleben wir heute einen Mangel an Bewusstsein. Um diesen Mangel zu überwinden, brauchen wir ein Verstehen und die Erfahrung von tiefen Stufen des Bewusstseins und einen hohen Grad an Selbstbewusstsein als eine Vorbedingung, andere Menschen führen zu können.

Dies ist Führen im Zen-Geist – Führen des eigenen Selbst.

Sobald man sich selber führen kann, ist man in der Lage, andere hoch effektiv zu führen. Und, wenn Sie sich nicht selber führen, wird es jemand anderes tun! Selbst-Führung impliziert die Kultivierung des Wissens und der Prozesse höhere Stufen des Selbstbewusstseins jenseits des gewöhnlichen, reaktiven Ego-Levels zu erfahren. Dies ermöglicht die Reise von reaktiven Verhaltensmustern zu pro-aktivem Mut und somit zu einem kreativen Bewusstsein – eine Synthese von intellektueller, intuitiver und emotionaler Intelligenz. Dies befähigt Leaders, effektive Verbindungen mit Menschen, von Ereignissen und Ideen, welches die Essenz von Leadership ist, zu führen.

Wir leben in einem Zeitalter hoher Komplexität, beschleunigendem Wandel – jeder Manager braucht physische, mentale und emotionale Top-Zustände. Dies kann durch Stressreduktion, Massnahmen zur Kreativitätssteigerung, Emotionalem Gleichgewicht und gemeinsamer Visionsbildung erzielt werden – inklusive der Meditation. „Führen im Zen-Geist“ – Führen des eigenen Selbst ist ein Weg, welcher eine einzigartige Synthese von westlichen und östlichen, modernen und historischen Konzepten und Verfahren offeriert.

Ist Stress gut für Sie?

Kitzelt Stress das Beste aus uns heraus? Viele Top-Manager scheinen so konditioniert zu sein, zu glauben, dass Stress wunderschön ist – es treibt uns zu Höchstleistungen, meinen sie. Überraschenderweise geben diese Top-Manager auch an, dass man mit seinen Leistungen nie zu frieden sein soll, weil sonst die Energie mehr zu tun und besser zu sein nachlässt.

Es ist essentiell die eigene innere Dynamik, das eigen Selbst zu verstehen und zu lernen, es zu steuern und führen um Top-Performance und ein kontinuierliches Erfahren von innerer Erfüllung zu erreichen. Zwar erzielen Manager immer wieder Höchstleistungen, doch immer wieder mit einem fahlen Beigeschmack von Versagensängsten, diese Leistung nicht mehr erzielen zu können.

Um Spitzenleistungen zu erzielen, sollten wir lernen unsere Motivation von Versagensängsten zur Freude am Handeln zu transformieren. Dies bedeutet zu performen aufgrund von Endorphinen (Freude) und nicht aufgrund von Adrenalin (Ängste).

Drei Regeln, um Höchstleistungen zu erzielen, möchte ich Ihnen hier näher bringen:

  1. Handeln Sie nie aufgrund von negativen Gefühlen, Versagensängsten sondern immer aus positiver Motivation und Freunde am Handeln heraus
  2. Wenn Sie sich mit Ihrem eigenen Selbst nicht wohl fühlen, können Sie nie wirklich nachhaltige Höchstleistungen erzielen
  3. Sich gut fühlen ist eine Kompetenz: Kultivieren Sie ein tieferes Bewusstsein Ihres Selbst – dies kann trainiert werden wie andere Fähigkeiten.

Lesen Sie hier Teil 2 und Teil 3.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Unser Newsletter informiert ereignisbezogen, in der Regel monatlich, zu Innovation und Nachhaltigkeit im Gesundheitsbereich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.